Aktionswochen der Allgäuer Käsestraße

28.7.2016 Weiler im Allgäu. Vom 15. bis zum 28. August 2016 präsentiert sich die Allgäuer Käsestraße bei Gästen und Einheimischen mit besonderen, kulinarischen Schmankerln und einem bunten Rahmenprogramm.

Aktionswoche rund um den Heumlichkäse

Die Genussregion zwischen Oberstaufen, Scheidegg, Lindau, Wangen und Isny verbindet Sennereien, Direktvermarkter und Hofläden, Ferienorte, Gasthöfe, Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen. In den beiden Aktionswochen wollen die teilnehmenden Sennereien, Gastronomien, Brauereien und Direktvermarkter mit Verkostungen, Führungen, Besichtigungen, Schaukäsen, Wanderungen, Radtouren und freilich auch mit regionalen Schmankerln ihre Besucher begeistern. Gäste und Einheimische sollen auf unterhaltsame Art und Weise erfahren, wie der Allgäuer Käse „Von der Wiese auf den Teller“ kommt – und dass daraus mit etwas Fantasie mehr kreiert werden kann als „nur“ Kässpatzen.

„Nachdem Erfolg der Aktionswochen in den letzten zwei Jahren möchten wir diese gerne erneut anbieten und Gästen sowie Einheimischen das Erlebnis rund um die Alläguer Käsestraße präsentieren“, erklärt Sebastian Koch, Leiter der Tourist-Information Weiler und Geschäftsführer der Allgäuer Käsestraße.

Neben den speziellen Käsegerichten der teilnehmenden Gastronomiebetriebe wird es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Thema Heumilchkäse geben: Vom Käseseminar und interessanten Sennerei- und Brauereibesichtigungen über erlebnisreiche und kulinarische Wanderungen und Radtouren bis hin zu Kochkursen.
„Guates“ entlang der Allgäuer Käsestraße

WERBUNG:

Insgesamt zwölf Sennereien gehören zur Allgäuer Käsestraße. Meist sind sie genossenschaftlich organisierte Kleinbetriebe, die ihre Milch von den Bauern der Umgebung erhalten. Alle Sennereien produzieren noch nach alter Tradition. Zudem kommt in den Käse ausschließlich „Heumilch“ von Kühen, die ihr Futter von den einzigartigen Allgäuer Wiesen mit ihrer Vielfalt an Kräutern und Gräsern bekommen, als würzig-frisches Weidefutter im Sommer oder sonnengetrocknetes Heu im Winter. Durch die Produktion und den Verkauf vor Ort können somit die traditionellen Strukturen aufrechterhalten werden. Egal ob auf Schusters Rappen, per Drahtesel oder motorisiert – entlang der Allgäuer Käsestraße warten Allgäuer Emmentaler oder Bergkäse, Backsteiner oder Almblumenkäse auf Genießer.

Programm: Aktionswochen der Allgäuer Käsestraße

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]