Allgäu Airport ist auf den Ferienbeginn und die größte Reisewelle seines Bestehens bestens vorbereitet

26.7.2017. Für die einen beginnen endlich Tage ohne Stress und Arbeit, die anderen bereiten sich auf die intensivsten Wochen des Jahres vor:

„Wir sind“, sagt Ralf Schmid, Geschäftsführer des Flughafens Memmingen, „für den Ferienbeginn bestens gerüstet.“ In den kommenden Wochen erwartet der Airport die größte Reisewelle seines zehnjährigen Bestehens. Für die Passagiere halten die Verantwortlichen einige wichtige Hinweise bereit.

Ferienstimmung bei den Passagieren, Urlaubsstopp bei den Mitarbeitern: „Alle Flüge sind hervorragend ausgelastet“, berichtet Ralf Schmid, „da kann es im Terminal schon mal ein wenig eng werden.“ Doch alle Mitarbeiter seien hochmotiviert, diesen positiven Stress zu meistern. Insgesamt rechnet der Flughafen Memmingen in den nächsten sechs Wochen mit rund 175.000 Passagieren. Kurzentschlossene werden noch bei Restplätzen fündig.

WERBUNG:
Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Allgäu
Günstige Unterkünfte für den verdienten Urlaub

Um stresslos in den Urlaub zu starten, wird den Fluggästen empfohlen, folgende Tipps zu beachten:

· Bitte rechtzeitig zum Flughafen anreisen, da mit etwas längeren Wartezeiten am Check-in sowie bei der Sicherheitskontrolle zu rechnen ist.

· Zur Stressvermeidung empfiehlt es sich, den Parkplatz für seinen Pkw online zu buchen. Unter www.allgaeu-airport.de/parken ist das bereits ab 39 Euro für eine Woche möglich.

.

· Bitte die Sperrung auf der Autobahn A96 beachten: Vom 24. August bis zum 11. September wird die Anschlussstelle Memmingen-Ost in Fahrtrichtung München komplett gesperrt. Deshalb die Ausfahrt Memmingen-Nord nutzen und den Flugzeugsymbolen folgen.

Sonnenziele sind sehr gefragt

Gefragt sind in diesen Tagen natürlich die Sonnenziele, von denen der Memminger Airport zahlreiche zu bieten hat: Das Angebot reicht von Teneriffa im Westen bis ins türkische Antalya, das vom 6. August bis zum 7. September zwei Mal wöchentlich von der Fluggesellschaft Corendon angeflogen wird. Die Liste umfasst fast alles, was in Sachen Strandurlaub Rang und Namen hat: Ob Faro im Süden Portugals, Kreta, Korsika, Sardinien, Sizilien oder Mallorca – ab Memmingen ist man binnen weniger Stunden vor Ort. Stark vertreten ist auch das spanische Festland: Malaga und Alicante sind seit Jahren feste Größen. Ebenso Girona bei Barcelona. „Dieses Reiseziel“, so Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz, „kann besonders viel.“ Öffnet es doch den Weg in die katalanische Hauptstadt Barcelona ebenso wie an die nahe Costa Brava. Städte- und Strandurlaub mit einem Flugticket. Neu im Reigen der Memminger Sonnenziele ist das bulgarische Varna, das seit letztem Samstag zweimal wöchentlich von Wizz Air angeflogen wird. Als Geheimtipp wird auch Montenegro geschätzt. In 90 Minuten erreicht man ab Memmingen dessen Hauptstadt Podgorica. Danach ist es nur ein Katzensprung an die Küste.

Schon bald kommen neue Ziele hinzu. Denn ab September geht es – dank der Stationierung einer Ryanair-Maschine in Memmingen – auch ins griechische Thessaloniki. Als ebenfalls sonniges Ziel kommt auch das marokkanische Fès hinzu. Die drittgrößte Stadt des Landes ist ein idealer Ausgangspunkt für Rundreisen zu Königstädten und Sandstränden. Als Tor zu Andalusien eröffnet das neue Flugziel Sevilla interessante Möglichkeiten für einen spannenden Urlaub im Herbst. Wer etwas niedrigere Temperaturen und nordisches Flair bevorzugt, erhält ab September eine neue Flugverbindung von Memmingen nach Stockholm. Auf 14 Inseln errichtet ist auch diese Stadt nahe ans Wasser gebaut.

„Viele unserer Sonnenziele werden“, darauf verweist Airport Vertriebsleiter Marcel Schütz, „ganzjährig angeflogen.“ Dazu zählen Palma de Mallorca, Alicante, Malaga, Faro, Palermo, Podgorica und Varna. „Wer nicht auf die Schulferien angewiesen ist“, so Schütz, „kann da auch im Herbst und Frühwinter tolle Reisen buchen.“

Weitere Informationen unter www.allgaeu-airport.de

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]