Allgäu Airport: Neue Ryanair Basis eröffnet

5.9.2017. Am Flughafen Memmingen hat am heutigen Dienstag (5.9.) eine neue Ära begonnen: Denn die irische Fluggesellschaft Ryanair hat nun in Memmingen ein Flugzeug stationiert und bedient damit sechs neue Routen. Betrieben wird die Basis von 35 Ryanair-Mitarbeitern, die ebenfalls in Memmingen und Umgebung ein neues Zuhause gefunden haben.

Zum Start ihrer zehnten Basis in Deutschland war Kenny Jacobs, Chief Marketing Officer von Ryanair, eigens aus Dublin angereist, um gemeinsam mit Flughafen Geschäftsführer Ralf Schmid den Beginn einer noch engeren Beziehung zwischen Airline und Airport zu würdigen. „Dies ist die Bestätigung, dass wir in den letzten zehn Jahren gute Arbeit geleistet haben“, freute sich Ralf Schmid. Die damit einhergehenden sechs neuen Strecken sorgten für einen weiteren Wachstumsschub am Flughafen. Im kommenden Winter bedient Ryanair ab Memmingen 16 Strecken. Im kommenden Sommer rechnet die Airline mit einem Passagierzuwachs von 26 Prozent auf 860.000 Fluggäste im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Jahresprognose 2017 des Flughafens von 1,1 Millionen Passagieren wird überschritten. „Im kommenden Jahr“, so Ralf Schmid, „rechnen wir mit einem weiteren Wachstum im zweistelligen Prozentbereich.“

Die Stationierung des neuen Flugzeugs bringe auch der heimischen Wirtschaft weitere wichtige Impulse, betonte Schmid. Denn Ryanair stationiert vor Ort insgesamt 35 Mitarbeiter, die allesamt auch als Verbraucher, Mieter und Immobilienkäufer aktiv werden. Zudem entstehe bei Zulieferern weitere Nachfrage. Zur international besetzten Ryanair-Mannschaft gehören sechs Piloten, 26 Flugbegleiter, zwei Techniker und ein Stationsleiter. „Gerade bei Piloten und der Kabinen Crew gab es zahlreiche Bewerber für den attraktiven Standort Memmingen“, berichtete Ralf Schmid.

WERBUNG:

Die erste der neuen Destinationen, die nun angeflogen werden, war am Dienstag die Verbindung von Memmingen nach Stockholm. Neben der schwedischen Hauptstadt stehen auch die polnische Kapitale Warschau, Sevilla im Süden Spaniens, das marokkanische Fes, Thessaloniki in Griechenland und Oradea im Westen Rumäniens neu auf dem Memminger Flugplan. Obendrein wird die beliebte Verbindung nach Palma de Mallorca jetzt auch im Winter angeboten. „Unsere aktuellen Strecken zeigen sehr deutlich das große Potential unseres Flughafens“, erklärte Ralf Schmid. So erhalte der heimische Tourismus durch Gäste, die Strecken von Stockholm, London, Dublin und Moskau nutzen, neue internationale Kunden. Urlaubsreisende aus der Region schätzten hingegen die neuen Ziele Fes, Thessaloniki, Sevilla und die winterliche Mallorca-Verbindung, Geschäftsreisende setzten auf London, Warschau, Stockholm und Oradea. Bei Besuchern von Familien und Freunden seien vor allem die Ziele in Osteuropa sehr beliebt. Schmid: „Dieser Mix ist die Basis unseres Erfolgs.“

In der Zukunft rechnet der Flughafen-Chef mit der Stationierung weiterer Ryanair-Maschinen in Süddeutschland im Allgemeinen und in Memmingen im Besonderen. Der Allgäu Airport sei gerade auch für die Märkte in Österreich und der Schweiz von großer Bedeutung.