Allgäu Wintersportbericht & Schneehöhen 13.2.2016

Nebelhorn

Am Nebelhorn sind alle Anlagen in Betrieb. Für Skifahrer sind die geöffneten Pisten und die Talabfahrt bis Oberstdorf präpariert und sehr gut befahrbar.

Die Natur-Rodelbahn ist geschlossen.

WERBUNG:

Für Fußgänger sind bei schönem Wetter der Höhenpanoramaweg und der Weg zum Zeigersattel mit festem Schuhwerk gut begehbar.

Am 14.02.: SAAC Basic Lawinencamp, ab 10h, Talstation.
Am 17.02.: Evang. Berggottesdienst am Zeigersattel, 11.30h (findet nur bei guter Witterung statt).

Tägl. Fahrbetrieb
8:30 – 17:00h
Fellhorn / Kanzelwand

Im Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand herrschen sehr gute Pistenverhältnisse. Es sind alle Anlagen und Pisten geöffnet. Die Talabfahrt Fellhorn und die neue Kanzelwand-Talabfahrt bieten Skispaß pur.

Tägl. Fahrbetrieb
Fellhorn: 8:30-17:00h
Kanzelwand: 8:30-16:30h
Walmendingerhorn

Das Skigebiet Walmendingerhorn ist mit allen Anlagen in Betrieb. Die geöffneten Pisten sind sehr gut befahrbar.

Der Winterwanderweg zum Gipfel bietet einen herrlichen 360 Grad Rundblick.

Tägl. Fahrbetrieb
8:30 – 16:30h
Ifen

Im Skigebiet Ifen herrschen hervorragende Pistenverhältnisse. Es sind alle Anlagen und Pisten geöffnet.

Bei schönem Wetter: Ein unvergessliches Erlebnis bieten die Winterwanderwege zum Hahnenköpfle-Gipfel und der 3 und 5 km lange Rundwanderweg Gottesacker.

Donnerstags: Spirituelle Wanderung über das Gottesackerplateau, 11h, Bergstation Hahnenköpfle (nur bei guter Witterung).

Tägl. Fahrbetrieb
8:30 – 16:00h
Söllereck

Die Söllereckbahn ist mit allen Anlagen in Betrieb bei sehr guten Pistenbedingungen. Neuschnee!

Der Höllwieslift ist ab Mitteleinstieg geöffnet und mit der Söllereckbahn erreichbar. (Höllwiesparkplatz geschlossen).

Der Allgäu Coaster und die Heini-Klopfer-Skiflugschanze sind geöffnet.

Der Panoramaweg nach Riezlern und der Weg nach Hochleite – Skiflugschanze und Freibergsee sind gespurt und gut begehbar. Vereisungen sind möglich und die Mitnahme von Stöcken und Gleitschutz wird empfohlen.

Am 19.02.: Hörnerschlittenfahren mit Chauffeur, „Erleben Sie die Faszination Hörnerschlittenfahren“, Anmeldung unbedingt erforderlich unter 08322/98756.

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]