Auftreten einer Infektion mit equinem Herpesvirus in einem Pferdestall im Landkreis Lindau

15.1.2016 Lindau (Bodensee). Im Landkreis Lindau ist ein Fall von EHV – Infektion aufgetreten und hat im Kreise der Pferdebesitzer für Unruhe gesorgt. Im betroffenen Bestand wurden umgehend Hygienemaßnahmen sowie eine vorübergehende Bestandsquarantäne durch die betreuende Tierärztin und die Betreiber eingeführt.

Darüber hinaus besteht ein steter Informationsaustausch mit der Uniklinik für Pferde. Equine Herpesvirusausbrüche sind keine klassischen Seuchengeschehen, sondern grundsätzlich lokale Ereignisse, die sich auf einen Einzelbetrieb beschränken. Die Erkrankung tritt in der Regel in den Herbst- und Wintermonaten auf. Die Krankheit wird nicht auf den Menschen übertragen.

Folgende Regeln sollten Pferdebesitzer trotzdem beachten um eine Weiterverbreitung zu verhindern und eine Erkrankung am Pferd schnell zu erkennen:

WERBUNG:

Fieber und vergrößerte Lymphknoten sind die häufigsten Symptome einer beginnenden Herpesinfektion. Es sollte hierbei umgehend ein Tierarzt zur Untersuchung und Abklärung hinzugezogen werden
Bei Kontakt zu Pferden aus unterschiedlichen Betrieben sollte man die allgemeinen Hygieneregeln beachten:
– Händewaschen
– Überkittel oder Kleidungswechsel
– unnötigen direkten Pferdekontakt meiden
Herpesviren sind wenig stabil in der Umwelt, sie werden als Schmierinfektion oder über Vektoren, wie zum Beispiel Kleidung übertragen. Eine Desinfektion kann mit einfachen Haushalts – Desinfektionsmitteln erfolgen.
Grundsätzlich sollte der Kontakt mit bestandsfremden Pferden vermieden, oder auf ein Minimum reduziert werden.
Pensionspferdeställen mit häufigerem Wechsel der Einsteller sollten über eine Isoliereinrichtung (Quarantäne) für die ersten 4 Wochen nach Neueinstellung eines Pferdes verfügen. Dadurch werden Krankheiten in der Inkubationsphase erkannt und können ausheilen, ohne den Gesamtbestand zu gefährden.
Impfungen sind möglich und empfehlenswert für Turnierpferde und Zuchtstuten, dürfen jedoch keinesfalls erfolgen, wenn im Bestand ein Pferd mit Fieber vorhanden ist. Da auch geimpfte Pferde nicht mit absoluter Sicherheit einen kompletten Schutz gegen EHV haben und weil die Impfung regelmäßig zweimal pro Jahr erfolgen muss, sollte diese Entscheidung in Zusammenarbeit mit dem betreuenden Tierarzt erfolgen.

WERBUNG:

Was ist der equine Herpesvirus?

Die Herpeserkrankung des Pferdes (equine Herpesvirusinfektion, kurz EHV -Infektion) ist eine weltweit vorkommende Infektionserkrankung mit unterschiedlichen klinischen Erscheinungsbildern beim Pferd. Im Gegensatz beispielsweise zur Schweinepest ist die EHV- Infektion jedoch weder anzeige- noch meldepflichtig und wird somit staatlich nicht als Seuche bekämpft.

Pferde die an einer EHV -Infektion erkranken, haben zunächst Fieber. Im weiteren Verlauf können Erkrankungen der oberen Atemwege und Bronchien auftreten. Bei trächtigen Stuten kann eine EHV – Infektion einen Abort auslösen. In seltenen Fällen sind auch Lähmungen der Hintergliedmaßen und weitere Störungen des zentralen Nervensystems beschrieben.

Weitere Informationen gibt es unter anderem auf der Homepage der Ludwig Maximilian Universität München, Lehrstuhl für Innere Medizin und Reproduktin des Pferdes:

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen