Bad Hindelang: „Ein Ort wird Musik“ 2016

23.9.2016 Bad Hindelang (dk). Der Hindelanger Herbstanfang wird musikalisch, die Marktgemeinde zur Konzertbühne. Die 12. Auflage der beliebten Veranstaltung „Ein Ort wird Musik“ kombiniert auch 2016 musikalische Kreativität verschiedener Stilrichtungen mit gastronomischer Raffinesse und führt hochkarätige Musiker mit Nachwuchstalenten zusammen.

Wer gerne klassische Musik oder Jazz hört, kommt ebenso auf seine Kosten wie Freunde von regionaler Stuben- und Volksmusik. Die Hindelanger Meisterkonzerte finden von Sonntag, 9. bis Freitag, 14. Oktober, statt. Das Programm stellte erneut Ideengeber und Festspielleiter Florian Meierott zusammen.

„Dass das Ostrachtal ein besonderer Hort für Kreativität, Tradition und musikalische Kunst jedweder Stilrichtung ist, offenbart das Programm des Bad Hindelanger Musikfestivals 2016 einmal mehr deutlich: Neue Gesichter und bekannte musikalische Freunde, Allgäuer Natur und jazzige Klänge, Tradition und Moderne – ‚ein Ort wird Musik‘ setzt auch in diesem Jahr musikalische Maßstäbe und kulinarische Akzente. Das Sahnehäubchen obendrauf gibt unsere exzellente Gastronomie, die die Kunst der Töne passend zum musikalischen Thema mit köstlichen Leckereien verfeinert“, sagt der Bad Hindelanger Bürgermeister Adalbert Martin und fügt hinzu: „Es ist schön zu sehen, wie sehr sich das Festival in Künstlerkreisen und bei Musikliebhabern in der Region und weit darüber hinaus seit der Gründung etabliert hat – hier gebührt Festspielleiter Florian Meierott ein großes Lob.“

Die Bad Hindelanger Konzertreihe 2016 verknüpft Beliebt-Bewährtes mit musikalischen Premieren. Das Programm zeichnet sich vor allem durch musikalische Vielseitigkeit aus.

Sonnenuntergang im AllgäuMit dem „Ostrachtaler Stubenkonzert“ im Alpengasthof „Löwen“ in Oberjoch ist ein Konzert integriert, das vor allem die einheimischen Musikanten in Szene setzt – die bekannten Hindelanger Jodler und Nachwuchsmusiker aus der Harfenklasse der 1961 gegründeten Sing-und Volksmusikschule Bad Hindelang unterhalten mit traditioneller Ostrachtaler Volksmusik. Weitere Allgäuer Künstler sehen und hören Besucher beim Programmpunkt „After Vernissage Concert“ mit den „Vivid Curls“.

WERBUNG:

Gespielt wird innerhalb der Hindelanger Konzertwoche in Hotels und Gaststätten, aber auch auf Wanderwegen und in Teestuben. Ein absolutes Highlight ist die Auftaktveranstaltung – das erste Meisterkonzert findet in der katholischen Pfarrkirche St. Antonius im Bad Hindelanger Ortsteil Hinterstein statt. Unter dem Titel „Cello trifft Geige“ spielen Violinenvirtuose und Festivalgründer Florian Meierott und Cellist Tobias van der Pals unter anderem Werke von Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Zoltán Kodály.

wagegg-1Bürgermeister Adalbert Martin freut sich sehr über den Veranstaltungsort zum Konzertbeginn 2016: „Das wird ein musikalisches Highlight gleich zum Auftakt, davon bin ich überzeugt. Dass seit Beginn der Veranstaltungsreihe jedes Jahr ein Konzert im besonders stilvollen Rahmen unserer Kirchen in Hinterstein und Bad Oberdorf stattfinden durfte, darüber bin ich sehr glücklich. Ein ganz besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Bad Hindelang und Herrn Prodekan Pfarrer Karl-Bert Matthias.“

„Ein Ort wird Musik“ (Zeitplan):

Sonntag, 9.10.2016, 19:00 Uhr, St. Antonius Kirche Hinterstein: „Cello trifft Geige“
Montag, 10.10.2016, 19:00 Uhr, Gasthaus Obere Mühle, „Tribute to the Beatles“
Dienstag, 11.10.2016, 14:00 Uhr, „Langsamster Wanderweg der Welt“
Dienstag, 11.10.2016, 18:00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad „Jazzweinkeller“
Mittwoch, 12.10.2016, 20:00 Uhr, Hotel Alpengasthof, „Löwen“, „Ostrachtaler, Stubenkonzert“
Donnerstag, 13.10.2016, 15:00 Uhr, Teestuben Gailenberg, „Auf Du und Du mit dem Künstler!“
Donnerstag, 13.10.2016, 19:00 Uhr, Rathaus Bad Hindelang, „Florian Meierott – der Maler“
Donnerstag, 13.10.2016, 20:00 Uhr, Restaurant „Schlosskeller“, „After Vernissage Concert mit Vivid Curls“
Freitag, 14.10.2016, 19:00 Uhr, Hotel Prinz-Luitpold-Bad, „Mein Mozart“.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]