Bilanz erstes „Kemptener Weihnachtsbähnle“ von Kempten Tourismus

17.1.2020 Kempten im Allgäu. In der Vorweihnachtszeit 2019 fuhr erstmals das „Kemptener Weihnachtsbähnle“ organisiert von Kempten Tourismus durch die festlich geschmückte Innenstadt. Nun ziehen die Verantwortlichen Bilanz.

Nach Überlegungen aus dem Stadtrat, nach Jahren wieder ein Weihnachtsbähnle anzubieten, nahm Kempten Tourismus sich der Verwirklichung dieser zusätzlichen Attraktion Kemptens in der Vorweihnachtszeit an. Unter großem Einsatz der Beteiligten konnten die benötigten Genehmigungen eingeholt, ein passender Betreiber gefunden sowie Werbepartner akquiriert werden.

So fuhr das Bähnle, das ansonsten als Oberallgäuer Marktbähnle in Oberstdorf unterwegs ist, ab Weihnachtsmarkteröffnung am 29. November 2019 insgesamt vier Wochen lang jeweils Donnerstag bis Sonntag von 15.00 bis 20.00 Uhr seinen rund 20-minütigen Rundkurs durch die Kemptener Innenstadt.

Für die Gäste waren die Fahrten kostenfrei und es wurde um freiwillige Spenden zu Gunsten des Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach gebeten. Ziel des Angebots war, eine zusätzliche touristische Attraktion zu schaffen, dabei Informationen über Kempten zu vermitteln, die beiden Veranstaltungen Alpiner Wintergenuss und Weihnachtsmarkt miteinander zu verbinden und zudem das neue Kempten-Museum im Zumsteinhaus für die Gäste räumlich zu erschließen.

Daher wurden Haltestellen am Rathausplatz, auf dem Hildegardplatz und in der Klostersteige eingerichtet, Tonaufnahmen mit Informationen zur Stadtgeschichte und den einzelnen Stationen aufgenommen und während der Fahrten abgespielt sowie die Öffnungszeiten von Tourist Information und KemptenMuseum an den Fahrttagen des Bähnles bis 20.00 Uhr verlängert.

WERBUNG:

Über 4.800 Personen nutzten das Angebot und es wurden Spenden in Höhe von insgesamt 2.868,15 Euro gesammelt. Die Übergabe des Spendenschecks an das Kinderhospiz St. Nikolaus in Bad Grönenbach fand am 15.01.2020 in den Räumlichkeiten der Tourist Information Kempten am Rathausplatz statt.

„Wir gingen davon aus, dass das Weihnachtsbähnle als zusätzliche Attraktion in der Adventszeit positiven Anklang findet. Dennoch sind wir von der Gesamtzahl der Fahrtteilnehmer, deren lobenden Rückmeldungen und vor allem der erreichten Spendenhöhe überwältigt. Aus unserer Sicht war das Kemptener Weihnachtsbähnle 2019 daher ein voller Erfolg.“, so Stefanie Schmitt, Leitung Kempten Tourismus.

Kathrin Pade, die im Namen des Kinderhospiz St. Nikolaus die Spende entgegennahm, freut sich ebenfalls über die Spendenbereitschaft der Bähnlegäste: „Wir sind sehr froh und dankbar für diese Unterstützung. Sie hilft uns, die Kinderhospizarbeit auch weiterhin finanziell tragen zu können. Familien mit einem unheilbar und lebensverkürzend erkrankten Kind brauchen eine Anlaufstelle und professionelle Begleitung in den schwierigen Jahren der Krankheit und der Sterbe- und Trauerphase. Dies bieten unser stationäres Kinderhospiz, das einzige in Bayern, und zusätzlich unser Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Allgäu mit ausgebildeten Kinderhospizbegleiter*innen.“

Basilika St. Lorenz Kempten
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]