Coronavirus: Landratsamt verschickt FFP2-Masken an bedürftige Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Lindau

14.1.2021 Lindau (Bodensee). Ab Montag, 18. Januar müssen in Bayern im Öffentlichen Personennahverkehr sowie beim Einkaufen FFP2-Masken getragen werden.

Die einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen sind dann in diesen Bereichen nicht mehr zulässig. Diese Regelung gilt für alle, die älter sind als 15 Jahre.

Die Bayerische Staatsregierung hat dies mit Blick auf die nach wie vor hohen Inzidenzzahlen, aber auch aufgrund des Auftretens von Virusmutationen in dieser Woche entschieden.

„Dies ist für viele Menschen mit erheblichen Kosten verbunden und darum freue ich mich, dass wir im Laufe der nächsten Woche etwa zweieinhalbtausend Menschen im Landkreis mit kostenlosen FFP2-Masken unterstützen können“, so Landrat Elmar Stegmann, denn das Landratsamt verschickt im Laufe der nächsten Woche an Empfänger von Leistungen des Jobcenters oder Sozialamtes je fünf FFP2-Masken.

„Das erfordert einen größeren logistischen Aufwand und ich danke dem Bayerischen Roten Kreuz, das uns hierbei unterstützt,“ hebt der Landrat hervor.

WERBUNG:

Auch pflegende Angehörige erhalten kostenlos FFP2-Masken. Der Freistaat hat angekündigt, dass diese ab Ende Januar Masken erhalten werden.

WERBUNG:

Es ist vorgesehen, dass diese Masken über die Landkreise an die Städte, Märkte und Gemeinden weitergegeben werden und die pflegenden Angehörigen diese dort abholen können.

Hinweise zu FFP2-Masken

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration weist darauf hin, dass FFP2-Masken nicht zwingend als medizinisches Schutzgerät, sondern überwiegend als Arbeitsschutzmittel bzw. als persönliche Schutzausrüstung produziert werden.

Auf den ausgelieferten Masken ist daher ein Aufdruck „non medical“. Sie schützen bei ordnungsgemäßem Tragen dennoch zuverlässig gegen das Coronavirus.

Dies gilt insbesondere auch für Masken mit dem Aufdruck KN95, die eine andere Zertifizierung aufweisen, FFP2-Masken aber gleichgestellt sind.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]