„Der Geruch von Erde“ 3.1.2015

Heimatfilm, Produziert: Deutschland, 2013

Die junge Agrarwissenschaftlerin Dr. Ellen Bischoff hat sich der ökologischen Landwirtschaft verschrieben. Doch während sie beruflich Erfolge feiert, steht es mit ihrem Familienleben nicht zum Besten.

Einst zerstritt sie sich mit ihrem verwitweten, uneinsichtigen Vater Anton und kehrte dem heimischen Milchbauernhof im Allgäu den Rücken. Nun aber liegt Anton nach einem schweren Herzanfall im Krankenhaus. Ellen bleibt nichts anderes übrig als nach Hause ins Allgäu zurückzukehren.

WERBUNG:

Die Agrarwissenschaftlerin Dr. Ellen Bischoff engagiert sich an einem universitären Versuchsinstitut, das von ihrem Lebensgefährten Jan Krüger geleitet wird, für neue Entwicklungen in der ökologischen Landwirtschaft.

Gerade ist ihr mit einer speziellen Formel für natürlichen Kompost ein Durchbruch gelungen, an dem bereits finanzstarke Investoren Interesse zeigen. In dieser Situation erreicht sie ein Anruf aus der Allgäuer Heimat: Ihr verwitweter Vater Anton, der nach einem bitteren Zerwürfnis mit Ellen den familiären Bauernhof im Allgäu als Einmannbetrieb führt, hat einen schweren Herzanfall erlitten und liegt im Krankenhaus.

Da ihre hochschwangere Schwester Leonie nicht in der Lage ist, die Pflege der Milchkühe zu übernehmen und sich auf die Schnelle auch kein neuer Betriebshelfer finden lässt, ringt sich Ellen schweren Herzens dazu durch, sich um den heimischen Hof zu kümmern. Auch der Schmerz über die gescheiterte Beziehung zu ihrer Jugendliebe Felix Kleiber, der sie mit ihrer ehemals besten Freundin Karin betrog, schmerzt noch immer.

So reißt Ellens Rückkehr bei allen Beteiligten Wunden auf: Zwar bietet Felix, der sich inzwischen von Karin getrennt hat, seine Hilfe an, wird jedoch brüsk abgewiesen. Und auch Karin, die mittlerweile als Bankberaterin tätig ist, beobachtet argwöhnisch die Bemühungen ihrer einstigen Rivalin, den Familienhof zu versorgen.

 

Besetzung:
Ellen Bischoff Maria Simon
Felix Kleiber Sebastian Bezzel
Leonie Moser Annika Kuhl
Karin Kleiber Muriel Baumeister
Anton Bischoff Rudolf Kowalski
Jan Krüger Thure Riefenstein
Simon Moser Sascha Alexander Gersak
Florian Kleiber Leo Natalis
Dr. Münchmeyer Joachim Raaf
Viehhändler Maier Bernd Dechamps
Bauer Hans Luis Lamprecht
Polizist Martin Weigel
Jonas Moser Niklas Nißl
Heimatfilm von
Andreas Pflüger, Anne-Kathrin Schulze
Regie:
Marcus Ulbricht
Redaktion:
Gabriele Tafelmaier
Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]