Erkheimer Klausen besuchen Memmingens OB Schilder

24.11.2017 Memmingen. Die „Erkheimer Klausen“ kündigten sich mit lautem Rufen, Schellen- und Glockengeläut schon von Weitem an.

Sie besuchten Memmingens Oberbürgermeister Manfred Schilder und Bürgermeisterin Margareta Böckh im Rathaus und luden sie zum Nachtumzug in der Marktgemeinde Erkheim am 2. Dezember um 19 Uhr ein.

Oberbürgermeister Schilder und Bürgermeisterin Böckh freuten sich über das Klausentreiben im Rathaus und hießen den Bischof Nikolaus in Begleitung mehrerer Ruprechte, Bärbele und einem Engelchen herzlich willkommen. Schilder lobte die Pflege des Allgäuer Brauchtums und hob das beeindruckende „Häß“ der Ruprechte aus Fellen, Masken, Schellen und Kuhglocken hervor.

Oberbürgermeister Manfred Schilder und Bürgermeisterin Margareta Böckh haben die „Erkheimer Klausen“ mit dem als Bischof Nikolaus verkleideten Erkheimer Bürgermeister Christian Seeberger im Rathaus empfangen. (Fotos: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)

Der als Bischof Nikolaus verkleidete Erkheimer Bürgermeister Christian Seeberger las dem Stadtoberhaupt aus seinem „Goldenen Buch“ vor und fand darin nur Lob für das „fleißige, disziplinierte und sehr engagierte Stadtoberhaupt“. Mit dem Kauf von Gewerbeflächen am „Allgäu Airport“ habe auch die Stadt Memmingen dazu beigetragen, dass der Flughafen als wichtige Infrastruktureinrichtung der Region noch fester verankert werde, betonte Seeberger.

Abschließend überreichte er dem Oberbürgermeister zum Andenken eine Rute und lud ihn am 2. Dezember um 19 Uhr zum Erkheimer Nachtumzug mit Teilnehmern aus dem ganzen Allgäu und aus Österreich ein.

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]