Fernsehtipp 18.10.2020: „Mit Blasmusik durch Bayern – Vom Hintersteiner Tal zum Bodensee“

Fernsehtipp am Sonntag, 18.10.2020, um 14:25 Uhr im Bayerischen Fernsehen: „Mit Blasmusik durch Bayern – Vom Hintersteiner Tal zum Bodensee“

Mit dabei: Schwindlige 15, Familie Hüttlinger, Blech & Co, Familie Kerber, Alpenblech, Werner Specht

Rund 120.000 Blasmusiker gibt es in Bayern, jeder größere Ort hat ein Blasorchester und unzählige Ensembles bieten alle erdenklichen Stilrichtungen von traditions-bewusst bis trendig. Sie stehen im Mittelpunkt der Ausflüge mit Georg Ried, der selbst begeistert Posaune spielt, sich aber auch für Land und Leute interessiert.

Mit den Schwindligen 15 startet Georg Ried im wildromantischen Hintersteiner Tal seinen Ausflug, der vom Oberallgäu ins Westallgäu führt.

In Bad Hindelang trifft er Alfred Hüttlinger, der ein heute nur noch selten gehörtes Blasinstrument nicht nur virtuos spielt, sondern auch Exemplare aus aller Welt sammelt: die Maultrommel.

WERBUNG:

Den größten Skischuh der Welt bietet der Wintersportort Oberstdorf, der am Fuß des berühmten Nebelhorns liegt, von dessen Gipfel man ein fantastisches Alpenpanorama genießen kann.

Weiter geht es ins Westallgäu, wo Georg Ried eine ganze Reihe von interessanten und bekannten Leuten trifft: die hochmusikalische Familie Kerber, den Chef von Alpenblech Klaus Schwärzler, der als Solo-Percussionist einen internationalen Ruf genießt, Werner Specht, den man im ganzen Allgäu als Musiker, Maler, Dichter und Denker kennt, und Ernst Hutter, Leiter der weltberühmten Egerländer Musikanten. Zum krönenden Abschluss gibt es Bodensee-Perlen am „Bayerischen Meer“.

Bad Hindelang - Imberger Horn
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]