FIS Ski-Weltcup 2016 Ofterschwang abgesagt

Alpinrennen in Ofterschwang abgesagt
Nicht genügend Schnee um weltcuptaugliche Piste zu präparieren

7.1.2016. Der für 16. und 17. Januar geplante FIS Ski-Weltcup der Damen in Ofterschwang muss abgesagt werden. Das gaben die Organisatoren nach Abstimmung mit dem Internationalen Skiverband (FIS) und dem Deutschen Skiverband (DSV) am Donnerstag bekannt.

„Es gibt keine realistische Chance mehr rechtzeitig eine weltcuptaugliche Piste zu präparieren“, sagte Generalsekretär Stefan Huber nach der offiziellen Schneekontrolle am Ofterschwanger Horn. Auch wenn am Gipfel des Ofterschwanger Hornes Skibetrieb möglich ist, die derzeitige Wetterlage und die Schneesituation sowie die fehlenden Minus-Temperaturen in den kommenden Tagen ließen den Organisatoren keine Möglichkeit ausreichend Schnee für die Strecke – die von der Bergstation bis zur Talstation verläuft – zu produzieren. Für die Beschneiung der gesamten Strecke werden mindestens fünf kalte Tage und Nächte benötigt.

„Wir haben bis zuletzt gehofft, gebangt und um den Weltcup gekämpft“, sagte auch OK-Präsident Michael Fäßler. Doch gegen die anhaltend hohen Temperaturen sei nun einmal kein Kraut gewachsen. Leid tue es ihm vor allem auch für die knapp 550 freiwilligen Helfer, die nach dreijähriger Pause schon seit vielen Monaten den Damen-Rennen entgegengefiebert hätten.

Bürgermeister Alois Ried gibt sich kämpferisch und erklärt „Wir müssen nach vorne schauen und wir werden alles daran in den nächsten Wintern wieder mit einem Weltcup im FIS-Kalender aufgenommen zu werden.“

WERBUNG:

Mit Bedauern reagierte auch FIS-Renndirektor Atle Skårdal aus Norwegen auf die Absage: „Schade, Ofterschwang ist immer ein Höhepunkt im Weltcup-Kalender. Wir und die weltbesten Skifahrerinnen wären gerne ins Allgäu gekommen. Aber das Wetter wirbelt derzeit europaweit den Kalender durcheinander.“

Skisport-Fans, die bereits Eintrittskarten für die Weltcup-Rennen am Ofterschwanger Horn gekauft haben, erhalten den Kaufpreis zurückerstattet. Die Rückgabe ist ausschließlich über die Vorverkaufsstellen möglich bei denen die Tickets erworben wurden. Weitere Informationen unter www.weltcup-ofterschwang.de.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]