Flagge der Mayors for Peace weht vor dem Rathaus in Wangen

8.7.2019 Wangen im Allgäu. Rund 300 Städte in Deutschland des weltweiten Netzwerkes Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden) werden am 8. Juli gemeinsam ein sichtbares Zeichen gegen Atomwaffen setzen.

Vor den Rathäusern wird die „Mayors for Peace-Flagge“ gehisst. Auch in Wangen, wo Oberbürgermeister Michael Lang gemeinsam mit der Volkshochschule und dem Jugendgemeinderat ein Zeichen für den Frieden und die Abrüstung von Atomwaffen setzen möchte.

Mayors for Peace ist ein internationales Bündnis von Bürgermeistern. Gegründet wurde dieses 1982 auf Initiative des damaligen Bürgermeisters von Hiroshima, Takeshi Araki. Dem Netzwerk gehören weltweit 7764 Städte in 163 Ländern an, in Deutschland sind es insgesamt 650 Städte. Auch Wangen ist durch OB Lang vertreten: „Ich bin bereits seit 2006 Mitglied bei den Mayors for Peace, hatte aber bislang noch keine Gelegenheit in Wangen dafür Öffentlichkeitsarbeit zu leisten.“

Umso mehr freue er sich, dass durch das Engagement der Volkshochschule und des Jugendgemeinderates, auf die Ziele der Mayors for Peace auch in Wangen aufmerksam gemacht werde. Diese sind die sofortige Deaktivierung aller Nuklear-Waffen, ein verbindliches weltweites Atomwaffen-Abkommen und die Zerstörung aller Nuklear-Waffen. Vor dem Hintergrund der Aufkündigung des INF (Intermediate Range Nuclear Forces) Vertrages durch die USA und die Suspendierung der Verpflichtungen durch Russland wird ein erneutes Wettrüsten und eine atomare Bedrohungslage auch für Europa wahrscheinlicher, befürchten die Mayors of Peace.

Der Vertrag läuft Anfang August 2019 aus. Daher wollen die Bürgermeister für den Frieden in diesem Jahr den Flaggentag am 8. Juli nutzen, um nochmals an die Bundesregierung zu appellieren, sich bis zuletzt für den Erhalt des INF-Vertrages einzusetzen.

WERBUNG:
WERBUNG:

Der Jugendgemeinderat unterstützt OB Lang, um ein Zeichen an die älteren Generationen zu senden, eine lebenswerte Welt zu hinterlassen. Die Volkshochschule möchte ein Bewusstsein in der Öffentlichkeit für das Thema der atomaren Bedrohung und die Folgen für die Bevölkerung zu schaffen, da sie politische Bildung als ihren Auftrag sieht. Dafür sieht sie im Flaggentag und in der Unterstützung durch den Oberbürgermeister eine ideale Gelegenheit.

Info:

Flaggentag der Mayors for Peace:

Am 8. Juli jedes Jahres setzen bundesweit Bürgermeister und Bürgermeisterinnen vor ihren Rathäusern ein sichtbares Zeichen für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Mit dem Hissen der Flagge des weltweiten Bündnisses der Mayors for Peace appellieren die Bürgermeister für den Frieden an die Staaten der Welt, Atomwaffen endgültig abzuschaffen. Der Flaggentag der Mayors for Peace erinnert an ein Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshofs in Den Haag (das Hauptrechtssprechungsorgan der Vereinten Nationen), das am 8. Juli 1996 veröffentlicht wurde. Der IGH stellte fest, dass „eine völkerrechtliche Verpflichtung (besteht), in redlicher Absicht Verhandlungen zu führen und zum Abschluss zu bringen, die zu nuklearer Abrüstung in allen ihren Aspekten unter strikter und wirksamer internationaler Kontrolle führen.“

Quelle: Mayors for Peace Deutschland

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]