Fotoprojekt „Mit Abstand aktiv“ für Ehrenamtliche im Ostallgäu

7.4.2021 Landkreis Ostallgäu. Alle Ostallgäuer Ehrenamtlichen können mitmachen und bis zum 1. Mai Bilder einreichen. Das Projekt soll in der Pandemie ein Zeichen für das Ehrenamt setzen.

„Mit Abstand aktiv“ ist ein Fotoprojekt für Ehrenamtliche und mit Ehrenamtlichen. Es richtet sich an alle Menschen im Ostallgäu, die sich freiwillig engagieren, beispielsweise in einem der über 1.700 Vereine.

Durch eine Online-Ausstellung, die von Ehrenamtlichen eingereichte Fotos zeigen wird, möchten die Fachstelle Verein(t)aktiv des Kreisjugendrings Ostallgäu und die Servicestelle EhrenAmt des Landkreises Ostallgäu in Pandemiezeiten ein Zeichen für das Ehrenamt setzen.

Die Maßnahmen im Rahmen der Corona-Pandemie treffen auch das Ehrenamt hart. Viele ehrenamtliche Aktivitäten müssen seit einem Jahr ruhen. „Mit dem Fotoprojekt „Mit Abstand aktiv“ wollen wir auf die Vielfalt des Ehrenamts aufmerksam machen und damit ein positives Zeichen fürs Ehrenamt gerade in der aktuellen Zeit setzen“, sagt Anna Heiland von der Fachstelle Verein(t)aktiv.

Ostallgäuer Ehrenamtliche jeden Alters können mitmachen und bis zum 1. Mai 2021 Bilder einreichen.

WERBUNG:

„Es können beispielsweise Fotos eingereicht werden, die die Bedeutung des Ehrenamts für die Ehrenamtlichen zeigen oder die darstellen, wie die Ehrenamtlichen trotz Pandemie aktiv sind. Die Online-Ausstellung zeigt die Bilder und bietet einen Raum, der Ehrenamtliche sichtbar macht und verbindet,“ sagt Julia Grimm von der Servicestelle EhrenAmt am Landratsamt.

Die Fotos können über die Internetseite www.kjr-ostallgaeu.de/mit-abstand-aktiv eingereicht werden. Hier findet man auch weitere Informationen zum Fotoprojekt. Bei Fragen stehen Anna Heiland, Fachstelle Verein(t)aktiv unter 08342 911-817 oder vereintaktiv(at)kjr-ostallgaeu.de und Julia Grimm, Servicestelle EhrenAmt unter 08342 911-290 oder ehrenamt(at)ostallgaeu.de zur Verfügung.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]