Friedliche WM 2018 im Stillachtal

22.1.2018 Oberstdorf/Oberallgäu. Nach vier Tagen im Stillachtal zieht die Polizei ein positives Fazit.

Die insgesamt über 60.000 internationalen Zuschauer an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze feierten ausgelassen aber friedlich. Trotz zeitweise widriger Wetterverhältnisse verliefen die Veranstaltungen aus polizeilicher Sicht weitgehend störungsfrei.

Das Rahmenprogramm nach den Wettkämpfen, im Festzelt am Stadion und im Kurpark von Oberstdorf, wurde ebenfalls von mehreren tausend Gästen besucht. Auch hier kam es zu keinen nennenswerten Zwischenfällen.

Letztlich schritt die Polizei in den zurückliegenden Tagen nur selten ein: Mehrere Personen mussten aufgrund übermäßigen Alkoholkonsums und daraus resultierender Hilflosigkeit kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. In einem Fall ermittelt die Polizei gegen einen 51-jährigen Mann wegen sexueller Belästigung. Er hatte einer 47-Jährigen unsittlich an das Gesäß gefasst.

Im Fall einer gestohlenen Fahne konnte der Täter von den Einsatzkräften unmittelbar nach der Tat vorläufig festgenommen werden. Von dem 28-jährigen Mann wurden 500 Euro Sicherheitsleistung einbehalten. Bezüglich einer entwendeten Jacke dauern die Ermittlungen noch an.

WERBUNG:

In mehreren Fällen erteilten die Einsatzkräfte Platzverweise, weil nach der Stadionverordnung verbotene Gegenstände mitgeführt wurden oder Personen den Anweisungen des Ordnungsdienstes nicht Folge leisteten.

Am Samstag mussten aufgrund von vorsorglichen Lawinensprengungen gegen 15 Uhr kurzzeitig alle Wege rund um das Stadion gesperrt werden. Eine Gefahr für die Zuschauer an der Heini-Klopfer-Skiflugschanze bestand nicht.

WERBUNG:

Das gemeinsam mit dem Veranstalter und dem Markt Oberstdorf im Vorfeld erarbeitete Sicherheitskonzept hat funktioniert. Die anlassbezogene Videoüberwachung war hilfreich und ermöglichte es den Einsatzkräften frühzeitig auf Sicherheitsstörungen zu reagieren.

Trotz der vielen Zuschauer kam es nur vereinzelt zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen. Am Sonntag gab es infolge der schlechten Witterung am frühen Nachmittag kurzzeitig Behinderungen auf der B19 in Richtung Stillachtal.

“Das hervorragende positive Zusammenwirken aller beteiligten Institutionen war bemerkenswert! Wir als Polizei haben unseren Beitrag dazu geleistet, dass der Sport im Vordergrund stehen konnte!” so der polizeiliche Einsatzleiter Polizeioberrat Sven-Oliver Klinke.

Das bestehende kooperative Netzwerk zwischen dem Veranstalter mit seinen vielen ehrenamtlichen Helfern, dem Markt Oberstdorf, den Rettungsdiensten, der Feuerwehr und der Polizei, hat sich erneut erfolgreich bewährt und seine Leistungsfähigkeit eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Auf Seiten der Polizei befanden sich neben uniformierten und zivilen Einsatzkräften aus dem gesamten Schutzbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West auch Einheiten der Bereitschaftspolizei aus Königsbrunn und München sowie ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Im Bereich Videoüberwachung unterstützten zudem Spezialisten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord.

(PP Schwaben Süd/West)

(Foto: Polizei)
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]