Genussherbst 2017 am Lindauer Bodensee

12.10.2017 Lindau (Bodensee). Wenn Kürbis, Trauben und Äpfel reifen, steht am bayerischen Bodensee die Kulinarik im Mittelpunkt.

Bereits zum fünften Mal laden die Gemeinden Lindau, Wasserburg, Nonnenhorn und Bodolz vom 14. bis 28. Oktober 2017 zum „Genussherbst am Lindauer Bodensee“. Mit Führungen durch Weingüter und Obsthöfe, Genusswanderungen und Degustationsabenden tischt die Region ein reichhaltiges Programm auf. Genussvoll präsentieren sich auch die heimischen Restaurants und bieten zwei Wochen lang herbstliche Menüs an. Alle Veranstaltungen, Menüs und Pauschalen sind in einer handlichen Broschüre zusammengefasst, die bei den Tourist-Informationen ausliegt und unter www.lindauerbodensee.de/genussherbst heruntergeladen werden kann.

Von Genuss zu Genuss

14 Tage lang folgt beim Lindauer Genussherbst ein kulinarisches Event aufs andere – jeden Tag gibt es mindestens eine Veranstaltung. Gleich zu Beginn (14.10.) lockt ein besonderes Schmankerl: die Genusswanderung rund um Wasserburg. Auf der 15 Kilometer langen Strecke durch idyllische Weinberge und Obstplantagen sind die Gruppen etwa drei Stunden unterwegs. Den Bodensee im Blick wandern sie von Gang zu Gang und lassen sich an verschiedenen Genuss-Stationen regionale Köstlichkeiten wie Fischhäppchen und Bodenseewein schmecken. Die Genusswanderung kostet 46 Euro pro Person, die Anmeldung läuft über die Tourist-Information Wasserburg.

Wein-Kombi am Wegesrand

Von Station zu Station spazieren auch die Teilnehmer der „Wein.Erlebnis.Tour“ am 22. Oktober. Gestoppt wird für Weinerlebnisse, die alle Sinne ansprechen. Mal geht es um Wein und Schokolade, mal um Wein und Apfel. Immer Teil des Genussprogramms: Panorama-Seesicht und Verkostung. Die circa acht Kilometer lange Tour von Lindau nach Nonnenhorn wird von den Gästeführern „Weinerlebnis Bodensee/Allgäu“ organisiert und startet von 9.30 bis 10.30 Uhr alle halbe Stunde am Weingut Haug in Lindau. Kostenpunkt: 39,50 Euro inklusive Wein und Essen (Anmeldung unter Tel. 08382 21772 oder christiane.thumbeck@t-online.de).

Fallobst, Fisch und feiner Käse

WERBUNG:

Die bayerische Bodenseeregion ist ein riesiger Obstgarten. Im Spätsommer und Herbst werden die reifen Früchte geerntet, gepresst, gebrannt und gekeltert. Wie diese Prozesse ablaufen, erfahren Genussherbst-Besucher direkt vor Ort: Bauer, Winzer und Obstbrenner lassen sich bei Führungen über die Schulter schauen. Nicht nur an Land, auch im Wasser macht man am Lindauer Bodensee einen guten Fang. Ein Berufsfischer zeigt am 19. Oktober, was morgens in seinem Netz zappelt und lädt im Anschluss zum Rundgang durch die staatliche Fischbrutanstalt. An drei Samstagen (14.10., 21.10. und 28.10.) stellt Käsesommelier Michael Bode ab 18 Uhr sein kulinarisches Lieblingspaar vor: Wein und Käse. Eine Kombination, von der gesprochen, vor allem aber gekostet wird. Wer auf den Geschmack gekommen ist, meldet sich zum Käsefondue mit Weinprobe am Freitag, 27. Oktober an.

Musikalisches Finale: „Essen und Tschässen“ bei Kerzenschein

WERBUNG:

Zum finalen Gang wird es beim Genussherbst musikalisch: In Nonnenhorn laden zehn Gasthöfe am 28. Oktober zum „Essen und Tschässen“. Sie servieren regionale Spezialitäten garniert mit Live-Musik – Jazz, Blues und Boogie schallen ab 19.30 Uhr durch die Gassen des Weindorfs. Wer den Button für 13 Euro (Abendkasse 15 Euro) ersteht, hat die Eintrittskarte für alle Aufführungsorte am Revers und spaziert gemütlich von Gasthaus zu Gasthaus. Glanzpunkt des Abends: 1.000 geschnitzte Kürbisse leuchten rund um die Veranstaltungslokale und zaubern eine stimmungsvolle Atmosphäre. Infos und Tickets sind bei der Tourist-Information Nonnenhorn erhältlich.

Weitere Informationen und Anmeldung:

Tourist-Information Lindau, Alfred-Nobel-Platz 1, D-88131 Lindau, Tel. +49 (0)8382 260030, info@lindau-tourismus.de, www.lindau.de

Tourist-Information Wasserburg, Lindenplatz 1, D-88142 Wasserburg, Tel. +49 (0)8382 887474, tourist-info@wasserburg-bodensee.de, www.wasserburg-bodensee.de

Gästeführer Weinerlebnis Bodensee/Allgäu, Kirchstr.31b, D-88131 Bodolz, Tel +49 (0)8382 21772, christiane.thumbeck@t-online.de, www.gaestefuehrer-bodensee.allgaeu.de

Tourist-Information Nonnenhorn, Seehalde 2, D-88149 Nonnenhorn, Tel. +49 (0)8382 8250, tourist-info@nonnenhorn.eu, www.nonnenhorn.eu

Service

Pauschal serviert: Herbstarrangements mit Übernachtung
Mehrere Hotels haben Pauschalen für einen genüsslichen Kurzurlaub am Lindauer Bodensee geschnürt. Nähere Informationen sowie Preise finden sich in der Broschüre, die auf www.lindauerbodensee.de/genussherbst direkt heruntergeladen werden kann.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]