In den Pfingstferien beginnt die Nachtrodelsaison in der Alpsee Bergwelt

15.5.2018 Immenstadt. „Richtig Spaß“ lautet das Motto der Alpsee Bergwelt zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Während der Bayerischen Pfingstferien vom 19. Mai bis 3. Juni gibt es jetzt noch mehr davon, denn beim Nachtrodeln wird der Betrieb bis 22 Uhr verlängert.

Der Alpsee Coaster ist Deutschlands längste Ganzjahresrodelbahn und eine Anlage der Superlative: Fast 3 Kilometer lang, bis zu 40 km/h schnell und dank der sicheren Schienenführung bei praktisch jedem Wetter in Betrieb. Erst nach rund 350 Höhenmetern endet das rasante Vergnügen direkt an der Talstation.

Beim Nachtrodeln tauchen starke Scheinwerfer die Strecke in ein nahezu magisches Licht. In der Dunkelheit werden die Fliehkräfte beim passieren der 68 Kurven noch viel intensiver wahrgenommen und machen die Fahrt damit zum unvergesslichen Erlebnis. Das Nachtrodeln findet in den Ferien jeden Mittwoch und Samstag statt.

WERBUNG:

Doch nicht nur der Alpsee Coaster ist an diesen Tagen länger geöffnet, auch die „Berghütte Bärenfalle“ an der Bergstation und der „Rodelwirt“ im Tal sind dann bis Betriebsschluss um 22 Uhr für die Gäste da. Einem tollen Abend mit Spaß, Action und gemütlicher Einkehr steht somit nichts im Weg.

Auch tagsüber raugehört die Alpsee Bergwelt zu den absoluten Freizeit-Highlights in der Region. Neben dem Alpsee Coaster lockt speziell die „Abenteuer Alpe“ die jüngeren Gäste auf den Berg. Sechs unterschiedliche Spielbereiche bilden Deutschlands größtes Bergspiel-Abenteuer.

Hier kann man nach Lust und Laune herumtoben, klettern, mit Wasser spielen, schaukeln, rutschen und noch vieles mehr. Die niedlichen Zwergziegen samt Nachwuchs lassen sich sogar streicheln und beim Spielen beobachten. Auch die Alpakas, Lamas und Schafe mit den hübschen Lämmern sind mittlerweile in ihr Sommerquartier gezogen und freuen sich auf Beobachter.

Richtig hoch hinaus geht es dagegen gleich nebenan im „Kletterwald Bärenfalle“. 18 verschiedene Parcours mit zusammen mehr als 180 Kletterelementen bieten viel Abwechslung: Vom Kinder-Parcours in Bodennähe bis zum ultimativen Nervenkitzel in den Baumwipfeln. Dank seiner exponierten Lage auf 1.100m Höhe zählt die Anlage zu einer der schönsten in ganz Europa.

Wer es lieber etwas geruhsamer mag, der kommt bei einer Wanderung durch die intakte Naturlandschaft im grenzüber-schreitenden „Naturpark Nagelfluhkette“ auf seine Kosten. Umgeben von rauschenden Bächen und weiten Alpwiesen ist hier der Alltagsstress schnell vergessen.

Weitere Informationen zu den Preisen, den Öffnungszeiten und den aktuellen Betriebsstatus aller Attraktionen und Anlagen finden Sie unter www.alpsee-bergwelt.de

Alpsee Coaster Nachtrodeln
Alpsee Coaster Nachtrodeln (Foto Alpsee Bergwelt)
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]