Joy Kleinkunst mit ganz viel Humor im Herbst 2021

25.8.2021 Wangen im Allgäu. Der Herbst kommt – und mit ihm das Joy-Kleinkunst-Programm. Zehn der geplanten Programme waren bereits für den Herbst 2020 oder das Frühjahr 2021 angekündigt und mussten verschoben werden, wie die Organisatorin Maris Neumann berichtet.

Veranstaltungsorte sind in diesem Herbst die Stadthalle, das Dorfgemeinschaftshaus in Deuchelried (DGD) und die Aula der Johann-Andreas-Rauch-Realschule.

„Grobe Schnitzer“ heißt die Blockflötenshow, die von Wildes Holz am Samstag, 6. November 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle präsentiert wird. Ganz sicher wird es dabei keine groben Schnitzer geben, dafür aber ein Konzert ohne Genre-Grenzen mit spontaner Komik und kraftvollem Spiel.

Constanze Lindner ist „Miss Verständnis“. Diese Frau hat viel durchgemacht. Vor allem Nächte. Und in diesen dunklen Stunden hat sie aufgeschrieben, was in ihrem Leben falsch verstanden wurde und werden wird. Dem Publikum im DGD wird sie am Mittwoch, 10. November 2021, um 20 Uhr davon berichten.

WERBUNG:

Am darauffolgenden Samstag, 13. November 2021, holt Benjamin Eisenberg mit seinem Programm „Pointen aus Stahl & Aphorismen auf Satin“ zum kabarettistischen Rundumschlag aus. Ort ist das DGD, Zeit 20 Uhr.

Gewandert sind die Deutschen viel in Coronazeiten. Jetzt stehen „zwei Stunden irrsinnige Wanderungen durch das Gehirn eines ungehemmten Durchschnittsdeutschen“ an, wenn Götz Frittrang am Samstag, 20. November 2021 um 20 Uhr im DGD die „Götzendämmerung“ anbrechen lässt.

In Lucy van Kuhls neuem Programm „Alles auf Liebe“ geht es um nichts als die Liebe. Mit dabei ist ihre „Es-Chord-Band“ (Cello & Schlagzeug). „Best ofs“ und Neues singen und spielen die drei Musiker am Samstag, 27. November 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle.

Es ist schon liebgewordene Tradition, dass Django Asül in Wangen die Vorpremiere seines „Rückspiegels“ auf die Bühne bringt. Und weil seine satirischen Jahresrückblicke – dieses Mal auf 2021 – immer ausgebucht sind, gibt es auch in diesem Jahr zwei Auftritte am Montag, 29. Und Dienstag, 30. November 2020, jeweils um 20 Uhr im DGD.

Streckenbach und Köhler präsentieren am Samstag, 4. Dezember 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle ihr Weihnachtskabarett unter dem Titel „Adpfent, Adpfent“. „Wir schenken uns nix“, ist das Thema des Tenors und seines Pianisten.

Bernd Kohlhepp setzt am Mittwoch, 8. Dezember 2021, noch eins drauf. In der Stadthalle um 20 Uhr heißt es „Der Tannenbaum brennt“. Der Kabarettist berichtet von Rausch, Gold und Engeln und gibt Einblicke in eine Art vorweihnachtliches Dschungelcamp.

Abseits des großen Weihnachtstrubels führt Bauchredner Tim Becker den „Tanz der Puppen“ auf. Seine Comedy-Show voller Überraschungen gibt es am Samstag, 11. Dezember 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle.

WERBUNG:

Eine „total verlogene autobiografische Weihnachtslesung“ lässt Michael Altinger am Mittwoch, 15. Dezember 2021 um 20 Uhr dem Publikum in der Stadthalle angedeihen. Dabei, so heißt es, habe die Geschichte einen „sehr wahren Kern“. Man darf gespannt sein.

Noch mehr Weihnachtscomedy gibt es am Samstag, 18. Dezember 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle mit Sia Korthaus. „Oh Pannenbaum – wie schräg hängt dein Lametta“. Dabei könnte Weihnachten eigentlich so schön sein, ist die Botschaft.

Kurz vor Weihnachten darf es dann doch etwas besinnlich werden: Am Mittwoch, 22.Dezember 2021, um 20 Uhr im DGD singt Werner Specht mit seiner Band Lieder aus dem Allgäu zum Hinhören.

Die Weihnachtspause währt bei Joy Kleinkunst traditionell nicht lange. Auch 2021 soll es am Sonntag, 26. Dezember 2021, weitergehen. Um 20 Uhr in der Stadthalle überlegen Uwe Zepezauer und Mirjam Woggon, wann die besten Jahre sind. Titel des Programms ist „Ab durch die Mitte – Midlife-Crisis unerwünscht!“

Und dann geht es täglich weiter. Am Montag, 27. Dezember 2021, um 20 Uhr kommt Uli Böttcher aus Baienfurt herüber in die Stadthalle und spielt „Ich bin viele“ – eine grotesk-grandiose Reise durchs „Uliversum“.

Tags darauf, am Dienstag, 28. Dezember 2021, kommt Böttcher wieder und bringt Brain Lausund mit. Die beiden tummeln sich bei „Echt jetzt“ fröhlich im Grenzbereich zwischen absurden Fakten und blankem Unsinn. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle.

Das Herbstprogramm endet mit Andy Häusler am Mittwoch, 29. Dezember 2021, um 20 Uhr in der Stadthalle und dem Programm „Kraft der Träume – die mentale Reise ins Unbewusste“. Andy Häussler präsentiert Phänomene der Suggestion und er liest in den Gedanken seiner Zuschauer.

Kartenservice

Vorverkauf: Gästeamt, Bindstraße 10, 88239 Wangen im Allgäu, Tel.: 07522 / 74-211, Fax: 07522 / 74-214, Email: tourist@wangen.de
Oder über www.reservix.de

An der Abendkasse können ausschließlich reservierte Karten abgeholt werden.

Reservierungen, Joy-Abo (6 Veranstaltungen zum Preis von 5): bei Maria Neumann per Email: maria.neumann49@t-online.de oder telefonisch unter 07522 / 29131 oder 0171 / 5272351
Kleinkunst-Gutscheine: Bei Maria Neumann oder im Gästeamt Wangen

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]