Kein Alkohol und Feiern am Illerdamm in Kempten nur noch bis 20 Uhr

10.5.2019 Kempten im Allgäu. Der Illerdamm soll eine attraktive Grünanlage für Erholungssuchende bleiben. Die Stadt Kempten hat Festsetzungen getroffen, die ein Eingreifen der Ordnungskräfte ermöglichen und der Müllproblematik Einhalt gebieten. Alkohol ist dort ab 11. Mai verboten, genauso wie ausuferndes Feiern nach 20 Uhr.

Der Illerdamm in Kempten wird in den letzten Jahren zunehmend als „Festplatz“ genutzt. Damit geht eine nahezu tägliche Nutzung für regelhafte Feiern einher. Neben Streitigkeiten und Ruhestörungen sind immer häufiger auch Gewalt- und Betäubungsmitteldelikte zu beobachten.

Die Erfahrung vor allem aus dem vergangenen Jahr zeigt, dass diese Feierlichkeiten eine erhebliche Anzahl an Einsätzen der Polizei sowie des Rettungsdienstes auslösen, die für die Einsatzkräfte nicht ohne Eigengefährdung zu bewältigen sind.

Neben dem Nachbarschutz gebietet auch der Jugendschutz ein frühzeitiges Eingreifen, um solche Gefährdungslagen bereits im Entstehen zu unterbinden.

Aus diesem Grund war es zwingend notwendig, im Rahmen einer Allgemeinverfügung Festsetzungen zu erlassen, um die Nutzbarkeit der Grünanlage für Erholungssuchende wiederherzustellen und ein rechtzeitiges Eingreifen nicht nur bei Gefährdungslagen zu ermöglichen sowie auch der zunehmenden Müllproblematik Einhalt zu gebieten.

WERBUNG:

Alkoholverbot und keine ausufernden Feiern nach 20 Uhr

So wird insbesondere geregelt, dass das Mitbringen sowie der Genuss alkoholischer Getränke am Illerdamm sowie das Mitbringen von Glasbehältnissen verboten sind. Ferner ist die Zusammenkunft lärmender oder alkoholisierter Menschen in dem Geltungsbereich der Allgemeinverfügung ab 20 Uhr untersagt. Der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) und die Polizei werden vor Ort präsent sein und die Festsetzungen der Allgemeinverfügung durchsetzen. Die Allgemeinverfügung tritt am Tage nach der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Kempten in Kraft, also am 11. Mai 2019.

Das Rechtsamt der Stadt Kempten betont ausdrücklich, dass nicht die Schulabschlussfeiern selbst Anlass der Allgemeinverfügung sind. Als seltene, anlassbezogene Ereignisse möchte die Stadt diese bei friedlichem Verlauf auch weiterhin grundsätzlich tolerieren.

Gerade im letzten Jahr war jedoch leider zu beobachten, dass sich polizeibekannte Unruhestifter abends in die friedlichen Abschlussfeiern mischten, und es in der Folge zu massiven Ausschreitungen kam. Jedenfalls spätestens ab 20 Uhr ist es daher notwendig, für unvermeidliches polizeiliches Einschreiten eine Regelungsgrundlage zu schaffen.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]