Kinderhotel Oberjoch baut neue Familien-Suiten

Kinderhotel Oberjoch baut neue Familien-Suiten mit Badezimmer „en Suite“, Kuschelecken, großen Balkonen und Terrassen
Hotel in Bad Hindelang reagiert auf große Resonanz und Gästewünsche

5.1.2016 Bad Hindelang-Oberjoch (dk). Das Kinderhotel Oberjoch bietet Gästen zum Start in die Wintersaison 2015/2016 noch mehr Auswahl und Komfort.

Im mit fünf Kinderhotel-Smileys dekorierten Vier-Sterne-Hotel der Inhaber-Familie Mayer haben heimische Unternehmen aus Naturholz und Naturstein mehrere moderne Familiensuiten mit viel Wohnraum, sehr großen Balkonen und Terrassen gebaut. Badezimmer „en Suite“ – einer Kombination aus Bade- und Schlafzimmer –, eigene Badezimmer und große Kuschelecken für Kinder sind weitere Highlights der neuen Familienzimmer Deluxe.

WERBUNG:

Erstmals sind in den 52, 62 und 72 Quadratmeter großen Unterkünften für bis zu vier, sechs und acht Personen auch Kühlschränke integriert. Mit dem weiteren Ausbau reagiert das im Bad Hindelanger Ortsteil Oberjoch gelegene Kinderhotel auf Wünsche der Gäste sowie die große Resonanz in den vergangenen Jahren, in denen das Hotel eine Auslastung von 85 Prozent hatte. Alleine im Zeitraum zwischen Weihnachten 2014 und Ostern 2015 zählte das Hotel 51.000 Übernachtungen.

Dieser Trend hält an – die Nachfrage für die kommende Saison ist sehr groß: Das modernisierte Skigebiet Oberjoch lockt vor allem Wintersportler in das auf knapp 1200 Höhenmeter gelegene Familienhotel. Das rund 100 Hektar große Ski-Areal mit mehr als 30 Pistenkilometern am Hausberg „Iseler“ wurde um drei neue Sesselbahnen mit Polsterheizung sowie einem absenkbaren Kinder-Sessellift erweitert. Das Skigebiet ist bequem zu Fuß zu erreichen, zudem fahren Hotel-Shuttlebusse ganztägig zum Skigebiet und zurück. Für Gäste des Kinderhotels ist der Ski- und Rodelpass als Gratisleistung inkludiert auf der Bad Hindelang PLUS-Karte, die das Hotel beim Einchecken ohne Aufpreis aushändigt.

„Zahlreiche neue Suiten, ein modernisiertes Skigebiet und Bad Hindelang-PLUS – Gäste erhalten in unserem Kinderhotel in diesem Winter gleich dreifachen Mehrwert. Unsere neuen Familiensuiten im alpinen Stil sind optisch ein Hingucker und betreffend Wohlfühlcharakter, Einrichtung und technischem Standard absolute Highlights. Mit dem Badezimmer ‚en Suite‘ im Elternschlafzimmer und einem zusätzlichen Badezimmer für die Kinder bieten wir Familien eine Privatsphäre, die es sonst nur in den eigenen vier Wänden gibt. Freies WLAN und Sky-Fernsehen, große und gemütliche Kuschelecken sowie riesige Balkone mit atemberaubendem Panoramablick sind weitere gute Gründe, um im Familienurlaub auch einmal in den eigenen vier Hotelwänden im Kreise der Familie zu entspannen“, sagt der General Manager des Kinderhotels, Volker Küchler.

Die Panorama-Bade- und Saunalandschaft mit einer 128 Meter langen Reifen-Wasserrutsche und Kinder-Erlebnisschwimmbad bietet eine weitere Erholungsmöglichkeit für Erwachsene und Kinder, denen Spielbereiche zwischen 2.000 Quadratmeter (im Hotel) und 5.000 Quadratmeter (im Außenbereich) zur Verfügung stehen. Täglich zwischen 8.30 Uhr und 21.30 Uhr bietet das Familienhotel eine umfassende Baby- und Kinderbetreuung an.

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]