Kinderhotel Oberjoch ist “himmlisches Familienhotel” – 4-Sterne-Hotel erhält bei TV-Sendung höchste Punktzahl

9.3.2016 Bad Hindelang/Köln (dk). Das Kinderhotel Oberjoch hat den Hotel-Vergleich in der deutschlandweit bekannten Fernseh-Doku „Mein himmlisches Hotel“ gewonnen. Das mit fünf Kinderhotel-Smileys dekorierte 4-Sterne-Hotel der Inhaber-Familie Mayer setzte sich deutlich gegen drei weitere Familienhotels durch und erreichte mit 9,7 von zehn möglichen Punkten das beste Ergebnis, das jemals in der Sendereihe des Kölner Privatsenders VOX erzielt wurde.

Eine Woche hatten die Chefs von vier Familienhotels die Kategorien Haus, Zimmer, Service und Frühstück unter die Lupe genommen, Punkte vergeben und vor laufenden Kameras Lob und Tadel verteilt. Großes Lob und viele Punkte erhielt das Kinderhotel Oberjoch unter anderem in den Bereichen Gastfreundschaft und Essen sowie für sein vielfältiges Indoor-Angebot. Begeistert waren die Hoteliers von der 128 Meter langen Reifen-Wasserrutsche. Für den Sieg im TV-Wettbewerb erhielt das Kinderhotel ein Preisgeld von 3.000 Euro.

Hoteldirektor Volker Küchler teilte das Preisgeld unter allen Teilnehmern auf. „Das war mir ein Anliegen, da alle Hoteliers sehr viel Zeit und Mühe aufgebracht haben, um sich auf diese Sendung vorzubereiten“, so Küchler. Der General Manager des mehrfach ausgezeichneten Familienhotels hatte gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Nicole Blanz die Hotel-Kollegen vor Ort besucht und bewertet. Danach inspizierten die Verantwortlichen der anderen Familien-Unterkünfte das Kinderhotel Oberjoch und kürten das Vier-Sterne-Hotel im höchstgelegenen Bad Hindelanger Ortsteil zur Nummer 1.

„Wir sind mächtig stolz auf dieses Ergebnis, denn die Juroren sind Branchenkollegen, die aus professioneller Sicht unser Hotel, das Service- und Leistungsspektrum sowie den Wohlfühlcharakter bewertet haben. Am meisten hat uns gefreut, dass die Kollegen unser Preis-Leistungsverhältnis mit zehn von zehn Punkten bewertet und bei der Bezahlung der Zimmer keinen Cent abgezogen haben“, sagt Assistant General Manager Nicole Blanz.

Die Regularien des Hotel-Vergleichs sehen vor, dass die Hotelchefs beim Auschecken den Preis bezahlen, den sie für gerechtfertigt halten.

„Wir haben bei dem Wettbewerb mitgemacht, weil es ein Format im Unterhaltungsfernsehen ist, weil wir immer offen sind für Lob und Tadel und weil es für uns von großer Bedeutung ist, zu wissen, was die Konkurrenz macht. Mit dem, was unter dem Strich herausgekommen ist, sind wir natürlich sehr zufrieden. Die Dreharbeiten waren eine ganz neue Erfahrung für uns. Der Aufwand des Fernsehsenders war beeindruckend – in jedem Hotel wurde zwei Tage gedreht“, sagt Hoteldirektor Volker Küchler.


WERBUNG:

Auch interessant!