Kräutertag Burtenbach

Ein buntes Fest für die Sinne, für Kräuter- und Küchenfans, für die ganze Familie – so lautet das Motto am Sonntag, den 3. Juni 2018, von 10 bis 17 Uhr, im Schertlinpark in Burtenbach.

Inzwischen hat sich der Kräutertag zu einer stimmungsvollen, begegnungsreichen und mit mehreren tausend Besuchern, zu einer reizvollen Veranstaltung etabliert.

Die an die 50 ausgewählten Aussteller aus ganz Schwaben bieten keine Massenware, sondern kreatives aus eigener Werkstatt und vielfach handgefertigte Unikate zum Verkauf an.

WERBUNG:

Die Besucher dürfen die vielfältige Welt der Kräuter, Rosen und Pflanzen erleben, von kulinarisch über kunsthandwerklich und kosmetisch bis kreativ.

Gezeigt wird, wie aus Kräutern, Rosen und Wildfrüchten, Produkten der Region und Zutaten der Saison auf raffiniert einfache Weise einfach raffinierte Gaumenfreuden entstehen.

Man darf in üppigen Tischdekorationen schwelgen, an bunt geschmückten Tischen genießen und sich von den vielfältigen selbstgemachten Kräuterköstlichkeiten verführen lassen.

Beim Burtenbacher Kräutertag werden also Spezialitäten und Kunsthandwerk angeboten – von Kräuterpädagogen, Kräuterbäuerinnen, Gewerbetreibenden und Direktvermarktern aus der Region.

Es gibt Konfitüren, Essige, Liköre, Pralinen – Seifen, Badesalze, Holzwaren, Gartendekoration, Floristik, Honigspezialitäten, Räucherwaren, Kräuterkeramik, Filzwaren, Schmuck, heimisches Gemüse, Rosen, Topfpflanzen, Sträucher und vieles mehr.

Reicher Blumenschmuck, begeisternde Bilder und Bücher über Pflanzenfabeln und Kräuterrezepte runden die Sache ab. Für das leibliche Wohl stehen Kräuter-Schlutzkrapfen, Kräutersteaks, gegrillte Forellen, Wildkräuter-Antipasti-Teller, Kräuterflammkuchen, Wildkräuter-Spritz, Limetten-Ingwer-Limo, Unkrautlimonade, gekühlte Getränke, sowie Kaffee und Kuchen an.

Neben den kulinarischen Köstlichkeiten lädt der örtliche Schertlinpark mit seinem historischen Baumbestand auch einfach zum Verweilen und Seele baumeln lassen ein.

Ihr Wissen über Kräuter und Wildpflanzen können Sie an einer Wildkräuterführung erweitern. Diese werden um 11:00 Uhr, 13:00 Uhr und 15:00 Uhr am ausgewiesenen Treffpunkt durch erfahrene Kräuterpädagogen stattfinden.

Jedermann darf sich zum Kräutertag in Burtenbach eingeladen fühlen.

Zudem lädt der Förderverein Johanneskirche Burtenbach e.V. alle Interessierten zu einem kurzen Orgelkonzert um 14:00 Uhr in die angrenzende Johanneskirche ein. Im Anschluss an das Orgelkonzert besteht die Möglichkeit an einer sehr informativen Kirchenführung teilzunehmen.

Veranstaltungsort des Kräutertages: Burtenbach – Schertlinpark

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]