Kreisheimatpflege Unterallgäu wieder komplett

8.6.2011 – Die drei Kreisheimatpfleger Peter Hartmann, Christian Schedler und Peter Kern erhalten Verstärkung: Künftig wird Monika Zeller aus Illerbeuren das ehrenamtlich arbeitende Team wieder vervollständigen. Landrat Hans-Joachim Weirather bedankte sich bei der Übergabe der Ernennungsurkunde ausdrücklich für ihre Bereitschaft, sich in der Kreisheimatpflege zu engagieren. Sie freue sich sehr auf ihre neue Aufgabe, betonte Monika Zeller. Sie wolle sich mit aller Tatkraft in der Kreisheimatpflege – mit der sie schon immer eng verbunden sei – einbringen.

Im vergangenen Jahr habe die Kreisheimatpflege zwei schmerzliche Verluste beklagen müssen, so der Landrat: Mit Erwin Holzbaur und Toni Mayer seien zwei echte Unterallgäuer „Urgesteine“ verstorben. Der bekannte Kirchenmaler und Restaurator Toni Mayer hatte bis zuletzt sein Expertenwissen im Bereich der Denkmalpflege eingebracht. Unterstützt wurde er dabei seit mehreren Jahren von Architekt Peter Kern. Dieser hat seine Aufgaben übernommen.

Monika Zeller tritt die Nachfolge von Erwin Holzbaur an, der sein unerschöpfliches Wissen und seinen künstlerischen Sachverstand 35 Jahre in der Kreisheimatpflege einbrachte. Sie wird künftig Ansprechpartnerin für alle Fragen der Wappenkunde (Heraldik) sein und zudem die heimatkundlichen Publikationen koordinieren. Darüber hinaus wird sie die heimatpflegerischen Belange auf den Gebieten Brauchtum, Trachten, Volkslied, Volksmusik, Volkstanz, Mundart und Laienspiel vertreten und Bücherei, Diasammlung, Registratur und Archiv der Kreisheimatpflege betreuen. Dabei wird sie eng mit Peter Hartmann, Peter Kern und Christian Schedler zusammenarbeiten.

Die drei Kreisheimatpfleger hatten Monika Zeller auch für ihr neues Amt vorgeschlagen. Seit 1981 ist die 49-Jährige im wissenschaftlichen Bereich des Schwäbischen Bauernhofmuseums Illerbeuren tätig und verfügt über profunde Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den Bereichen Kulturgeschichte, Brauchtum, Trachten und Mundart. Zudem ist sie mit der Kreisheimatpflege aufgewachsen: Sie ist die Tochter des im Jahr 2004 verstorbenen Kreisheimatpflegers Hermann Zeller, der nicht nur Gründer und langjähriger Leiter des Schwäbischen Bauernhofmuseums Illerbeuren war, sondern über fünf Jahrzehnte Heimatpfleger für den ehemaligen Landkreis Memmingen und den Landkreis Unterallgäu.

Die Aufgaben der Kreisheimatpflege im Überblick:

WERBUNG:

•Peter Hartmann aus Mindelheim ist weiterhin im Bereich der vor- und frühgeschichtlichen Forschung und der Bodendenkmalpflege tätig.
•Christian Schedler aus Mindelheim ist Ansprechpartner in den Bereichen Museen, Sammlungen, Ausstellungen und „bewegliches Kunstgut“.
•Peter Kern aus Oberauerbach ist für die praktische Denkmalpflege zuständig, insbesondere in Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Denkmalpflege und mit der Bauabteilung im Landratsamt.
•Monika Zeller aus Illerbeuren ist neue Ansprechpartnerin für Fragen der Wappenkunde (Heraldik) und wird heimatkundliche Publikationen koordinieren. Darüber hinaus wird sie die heimatpflegerischen Belange auf den Gebieten Brauchtum, Trachten, Volkslied, Volksmusik, Volkstanz, Mundart und Laienspiel vertreten und Bücherei, Diasammlung, Registratur und Archiv der Kreisheimatpflege betreuen.
Darüber hinaus hat der Landkreis zwei Kreisarchivpfleger: Eduard Haug für den westlichen Landkreis, Wilhelm Predeschly für den östlichen Landkreis.

Kontakt zur Kreisheimat- und Kreisarchivpflege kann man über das Landratsamt aufnehmen, Telefon (08261) 995-285.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]