Landkreis Lindau (Bodensee) bietet zum Ende der Gartenschau seinen Regionalpavillon sowie Inventar zum Verkauf an

14.10.2021 Lindau (Bodensee). Am 10. Oktober 2021 hat die Gartenschau Lindau ihre Pforten geschlossen. Nun läuft der Rückbau des Geländes bereits auf Hochtouren.

Der Regionalpavillon des Landkreises Lindau (Bodensee) steht noch bis zum 21. Oktober 2021 zum Verkauf auf der Internetauktion www.zoll-auktion.de. Und am Samstag, 16. Oktober 2021 wird im Rahmen des Abverkaufs der Gartenschau direkt am Regionalbeitrag verschiedenes Interieur angeboten.

Der Regionalbeitrag des Landkreis Lindau (Bodensee) war einer der größten Ausstellungsbeiträge auf der Gartenschau Lindau 2021.

Ziel war es, den Besuchern die Besonderheiten des Landkreises sowohl am Lindauer Bodensee wie auch im Westallgäu aufzuzeigen.

WERBUNG:

Auf 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche – aufgeteilt auf Pavillon und Außenfläche – hat sich der Landkreis bunt, vielfältig und in all seinen Facetten präsentiert.

WERBUNG:

Kaum schlossen sich die Pforten der Gartenschau am 10. Oktober 2021, sind auch schon die Bagger für den Rückbau der Fläche angerückt. Während die circa 230 qm große Außenfläche bereits abgeräumt wird, steht der Regionalpavillon noch auf dem Gelände und wartet im virtuellen Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden auf einen Käufer.

Der 85 qm große Pavillon aus Fichtenholz wurde in Zusammenarbeit mit der Kreishandwerkerschaft Lindau (B) und damit von verschiedenen regionalen Handwerksbetrieben errichtet. Durch den hohen Anteil an Glas und zu öffnenden Elementen wirkt er den Besuchern gegenüber offen und einladend.

Kaufinteressenten können das Angebot unter www.zoll-auktion.de und dem Stichwort „Pavillon Gartenschau“ finden und noch bis einschließlich 21. Oktober 2021 mitbieten. Das Mindestgebot liegt bei 55.000 Euro.

Am Samstag, 16. Oktober 2021, bietet der Landkreis Lindau (Bodensee) dann im Rahmen des Abverkaufs auf der Gartenschau noch einige Artikel aus seinem Gartenschauinventar zum Verkauf an.

Beginn des Abverkaufs ist um 10 Uhr. Auch hierzu sind Interessenten herzlich eingeladen.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]