Landkreis Unterallgäu baut mehrere Straßen aus

27.10.2017 Landkreis Unterallgäu. Der Landkreis Unterallgäu baut im kommenden Jahr mehrere Straßen aus. Sowohl der Bauausschuss als auch der Kreisausschuss des Unterallgäuer Kreistags gaben in einer gemeinsamen Sitzung grünes Licht für verschiedene Projekte.

Walter Pleiner, Tiefbauamtsleiter am Landratsamt, hatte diese zuvor vorgestellt. Für alle Vorhaben rechnet der Kreis mit einer staatlichen Förderung in Höhe von mindestens 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten.

Die Ortsdurchfahrt von Fellheim, die Kirchdorfer Straße (Kreisstraße MN 14), wird im kommenden Jahr auf einer Länge von 750 Metern ausgebaut. Die Straße befindet sich laut Pleiner in einem schlechten Zustand mit starker Spurrillen- und Rissbildung und muss erneuert werden. Außerdem wird die Fahrbahn auf 6,50 Meter verbreitert. Ebenfalls stark beschädigt ist nach Pleiners Worten die Brücke über die Memminger Ach. „Der Zustand ist so schlecht, dass die Brücke neugebaut werden muss.“ Die Kosten für Straßen- und Brückenbau betragen voraussichtlich 1,5 Millionen Euro. Darüber hinaus erneuert die Gemeinde Fellheim die Gehwege entlang der Ortsdurchfahrt sowie Kanal und Wasserleitungen.

Die Kreisstraße MN 34 zwischen Legau und Straß wird ebenfalls erneuert und auf sechs Meter verbreitert. Der Ausbau erfolgt auf einer Länge von 940 Metern. Auch diese Straße habe viele Spurrillen und Risse, so Pleiner. Außerdem sei die Verkehrssicherheit für Radfahrer unzureichend. Deshalb werde ein Rad- und Gehweg gebaut. Damit könnten Radler die Schulen und Sportanlagen in Legau sicher erreichen. Das Projekt, an dem sich auch die Gemeinde Legau beteiligt, kostet nach derzeitigem Stand 850.000 Euro.

Die Kreisstraße MN 19 zwischen Zell und Bad Grönenbach wird auf einer Länge von 1,7 Kilometern auf sechs Meter ausgebaut. Die Fahrbahndecke weist Pleiner zufolge Verdrückungen und Netzrisse auf und ist teilweise stark ausgemagert. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 520.000 Euro.

WERBUNG:

Die Kreisstraße MN 22 bei Woringen bekommt im Bereich der Autobahnanschlussstelle eine neue Decke für 30.000 Euro. Die Maßnahme erfolgt in Zusammenhang mit Arbeiten an den Anlagen zur Versickerung von Niederschlagswasser. Diese werden vom Landkreis gemeinsam mit der Autobahndirektion Südbayern erneuert. Die bestehenden Anlagen in den Wasserschutzgebieten Woringen und Memmingen sind nicht mehr richtlinienkonform, wie Walter Pleiner erläuterte. Die Kosten für die Erneuerung betragen voraussichtlich 530.000 Euro.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt von Mindelau und der Kreisstraße MN 25 in Richtung Dorschhausen für 2,3 Millionen dauert noch bis kommenden Sommer. Die Arbeiten erstrecken sich auf einer Länge von 1,6 Kilometern. Außerdem entsteht ein neuer Rad- und Gehweg. Die Stadt Mindelheim beteiligt sich an den Kosten und trägt die Ausgaben für den Neubau der Gehwege. Der Bauausschuss stimmte einer entsprechenden Vereinbarung zwischen Kreis und Stadt zu.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]