Manfred Rietzler übernimmt Jan D. Leuzes Geschäftsanteile des Festspielhauses Füssen

23.3.2017. „Gemeinsam haben wir das Festspielhaus (FSH) aus der Insolvenz gerettet, wenn man so will, das „Schiff aus stürmischer See in ruhiges Fahrwasser gebracht“, erläutert der Mit-Investor und bisherige Geschäftsführer Jan Dieter Leuze den „nächsten strategischen Schritt“.

Der bekannte Marktoberdorfer Unternehmer Manfred Rietzler übernimmt daher nun Leuzes gesamtes Anteilspaket. Der Konstanzer Projektentwickler steht dem Unternehmen weiterhin beratend zur Seite. Auch familiär bleibt er dem Unternehmen eng verbunden.

Rietzler und Leuze haben gemeinsam in enger Zusammenarbeit die erste stürmische Phase gemeistert und Rietzler ist für diese „geleistete Arbeit sehr dankbar“. Die operativen Aufgaben übernimmt zukünftig Rietzlers Schwägerin Birgit Karle.

Schon seit längerem hat sie hinter den Kulissen gemeinsam mit Jan D. Leuze und Manfred Rietzler zusammengearbeitet. Damit geht für Manfred Rietzler der große Wunsch in Erfüllung, mit dem FSH ein weiteres Projekt in seiner Heimat zu realisieren: „Win Win für alle: „Was kann der Region denn Besseres passieren als eine hundertprozentige, nachhaltige Weiterentwicklung in allgäuer Hand.

Das Know-how des Projektexperten Jan Leuze bleibt uns weiterhin erhalten. Alles läuft wie geplant.“
„Ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, so Leuze, denn ich sehe das gewaltige Potenzial dieses Projektes. Allerdings wollte ich mich auf meine beiden Outlet-Projekte in Wilhelmshaven und Gelnhausen fokussieren, die jetzt in die heiße Realisierungsphase übergehen“. Gerne sei er Kulturmanager gewesen aber noch lieber Handelsprofi. Als solcher habe er aufgrund seiner internationalen Kontakte und Erfahrungen in derartigen Großprojekten in der Startphase mitgewirkt.

WERBUNG:

Mit dem Auftakt am ersten Aprilwochenende beginnt nun im Festspielhaus nicht nur kulturell sondern auch unternehmerisch eine neue Ära.

„Das Festspielhaus muss mit jeder seiner Aktivitäten zu einem Magneten für die Region und weit darüber hinaus avancieren. Das Team steht, alle Schlüsselpositionen sind besetzt und auf den definierten „Drei Säulen“ – Festspiel-Haus, ganzjährige Gastronomie und individuelle sowie familienorientierte Events – kann die Zukunft des Unternehmens weiter aufgebaut werden.“, bringt Rietzler es abschließend auf den Punkt.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]