Memmingen: “Winter in Germany”

13.1.2016 Memmingen. Studentinnen und Studenten der Universität Cape Giradeau/Missouri/USA begrüßte Bürgermeisterin Margareta Böckh jetzt im Rathaus. Die Gruppe war begleitet von Delegationsleiter Dr. Fred Poston. Die amerikanischen Gäste sind für gut zwei Wochen zu Gast in Deutschland.

Zum Abschluss ihres Austauschprogramms besuchten die jugendlichen Besucher, wie auch in den zahlreichen vergangenen Jahren, die Memminger Berufs- und Fachoberschule (FOS/BOS).

Bürgermeisterin Margareta Böckh freute sich, die Gruppe auch in diesem Jahr wieder in der Maustadt begrüßen zu können: „Es ist uns eine besondere Ehre, dass sie jedes Jahr wieder den Weg nach Memmingen finden!“ Die Bürgermeisterin gab den jungen, interessierten Leuten auf anschauliche Art und Weise einen umfassenden Überblick über die Stadtgeschichte und hieß sie dabei sehr herzlich im Rathaus willkommen.

Bei dem fast schon traditionellen Besuch der Memminger Bildungseinrichtung stand die Teilnahme am Unterricht im Vordergrund. Die jungen Amerikanerinnern und Amerikaner nahmen in zahlreichen, kleinen Gruppen an verschiedenen Schulstunden teil. „Der interkulturelle Austausch unter den Schülerinnen und Schülern ist einer der größten Mehrwerte der Begegnung“, so FOS/BOS Schulleiter Edwin Kunz.

Begleitet war die Gruppe neben dem Schulleiter der FOS/BOS, Edwin Kunz, auch von Schulleiter a. D. Hans-Peter Gneiser sowie dem stellvertretenden Schulleiter und Organisator des Aufenthaltes, Karl Albrecht, dem Mitarbeiter der Schulleitung Klaus Weiher und der Leiterin des Fachbereichs Englisch Elfriede Hanka. Auch der damalige Initiator es Austausches, der ehemalige Englisch-Fachbetreuer Gerhard Link, war mit von der Partie.

„Es ist eine wahre Freude jedes Jahr hier so herzlich empfangen zu werden. Wir kommen so gerne von München in das schöne Memmingen“ schwärmt Delegationsleiter Dr. Fred Poston. „Hierfür unser ganz herzliches Dankeschön“.

Die Jugendlichen aus den Vereinigten Staaten waren seit 29. Dezember in Deutschland. Auf dem abwechslungsreichen Programm standen neben zahlreichen Unterrichtseinheiten, der Besuch des Bayerischen Landtags sowie des Deutschen Museums, das Mozarthaus in Salzburg, eine Fahrt auf den Wendelstein, Herrenchiemsee und Fraueninsel sowie das Parteitagsgelände in Nürnberg und natürlich, last but not least, Schloss Neuschwanstein.

Der ehemalige Englisch-Fachbetreuer Gerhard Link war Initiator des Kontakts zwischen der FOS/BOS und der Universität in Cape Giradeau. Die Kontakte gehen auf das Jahr 1954 zurück. Damals studierte Link in Cape Giradeau mit einem Stipendium der Stadt Memmingen. Erst 1996 konnten neue Verbindungen zur Universität nach Cape Giradeau geknüpft werden, die zu den regelmäßigen Austauschen führten.


WERBUNG:

Auch interessant!