Memminger Kinderfestheft 2018

13.6.2018 Memmingen. Oberbürgermeister Manfred Schilder lobte das neue Memminger Kinderfestheftchen als „wunderschön und identitätsstiftend“. Das Programm- und Liederheftchen gestaltete in diesem Jahr die Bismarckschule Memmingen. Im Amtszimmer des Rathauschefs wurde das druckfische Exemplar vorgestellt.

Besonders herzlich begrüßte Oberbürgermeister Manfred Schilder Katia Budescu und Denis Berki. Die beiden nahmen stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler der Mittelschule an der Präsentation teil.

Wie schon im letzten Jahr fiebert der Rathauschef dem Kinderfest am Donnerstag, 19. Juli besonders entgegen und erinnert sich gerne an seine Kindertage, als er selbst an den Festlichkeiten mitgewirkt und mitgesungen hat. Das bunte Treiben mit Liedern und Tänzen erneut vom Balkon der Großzunft verfolgen zu können, freue ihn ungemein.

WERBUNG:

Das diesjährige Kinderfestheft zeigt Männer und Frauen in Zunftgewändern mit den Memminger Stadttoren im Hintergrund. Deutlich ist zu erkennen, dass die Künstler ältere Schülerinnen und Schüler waren. Oberbürgermeister Manfred Schilder war begeistert von der „künstlerisch wertvollen“ Arbeit und auch von dem Projekt, das diesmal mit dem Kinderfestheft verbunden war.

Traditionell wird das Kinderfestheftchen von Grundschülern gestaltet. Heuer jedoch nicht. Denn Günter Titze, Klassenlehrer der Inklusionsklasse 6d trat an Gerlinde Arnold, Vorsitzende des Kinderfestausschusses mit einer neuen Idee heran. So wurde aus der Gestaltung des Kinderfesthefts ein Integrationsprojekt für Schüler, die ohne Kenntnisse der deutschen Sprache nach Memmingen kommen.

In der Übergangsklasse der Bismarckschule werde den Schülern nicht nur die deutsche Sprache, sondern auch die Kultur des Ankunftslandes nahe gebracht. Die Ausarbeitung des Heftes bot somit eine gute Gelegenheit, die Geschichte und das Brauchtum der Stadt Memmingen in Form eines Kunstprojektes zu vermitteln.

„Es freut mich sehr, dass den Schülern so die Memminger Kultur vermittelt wird und unser Heft somit auch identitätsstiftend ist“, äußerte sich der Rathauschef. Katia und Denis sind besonders stolz darauf, dass ihre gemalten Figuren und Stadttore im Heftchen abgedruckt wurden.

Oberbürgermeister Manfred Schilder sprach der Vorsitzenden Gerlinde Arnold und dem Kinderfestausschuss, der Bismarckschule Memmingen sowie allen Beteiligten für die monatelange Vorbereitung seinen Dank aus.

Das Kinderfestheftchen enthält alle Lieder sowie das komplette Programm des Kinderfests. Es ist ab sofort gegen eine Spende in der Stadtinformation am Marktplatz erhältlich.

Das Titelbild des Kinderfestheftes 2018. (Foto: Weyrauch/Pressestelle Stadt Memmingen)
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]