Ministerpräsident Dr. Markus Söder übernimmt die Schirmherrschaft der FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften Oberstdorf 2021

15.9.2020 Oberstdorf. Spannende Wettkämpfe der internationalen Wintersport-Elite gepaart mit einer unvergleichlichen Atmosphäre im Schattenberg-Skistation sowie im Langlauf-Stadion Ried – Das steht derzeit wohl bei allen Wintersportfans ganz oben auf dem Wunschzettel für die FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften 2021.

Neben zahlreichen Top-Sportlern, die vom 23. Februar bis zum 7. März 2021 in Oberstdorf zu Gast sein werden, hat auch ein Spitzenpolitiker bereits seine Teilnahme zugesagt: Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder, MdL, übernimmt die Schirmherrschaft für die hochkarätige Veranstaltung in Deutschlands südlichster Gemeinde.

Dr. Franz Steinle, Aufsichtsratsvorsitzender der FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften Oberstdorf/Allgäu 2021 GmbH freut sich über die prominente Unterstützung:

„Es ist uns eine große Ehre, dass Ministerpräsident Dr. Markus Söder die offizielle Schirmherrschaft für die Nordischen Ski-Weltmeisterschaften übernimmt. Wir arbeiten mit vollem Einsatz, damit die WM trotz der derzeit schwierigen Rahmenbedingungen wie geplant stattfinden kann. Im Vergleich mit anderen Veranstaltungen haben wir als Outdoor- und Individualsport sicherlich recht gute Voraussetzung. Ich bin deshalb zuversichtlich, dass die Weltmeisterschaften in Oberstdorf der absolute Höhepunkt im bayerischen und deutschen Sportjahr 2021 werden.“

Ministerpräsident Dr. Markus Söder zeigt sich ebenfalls optimistisch: „Oberstdorf ist eine Metropole des nordischen Skisports. Es verfügt über exzellente Sportanlagen. Ein ebenso begeistertes wie fachkundiges Publikum sorgt regelmäßig für beste Stimmung. Die Vorbereitungen in der ganzen Region laufen auf Hochtouren. Das sind hervorragende Voraussetzungen dafür, dass die FIS Nordische Ski-Weltmeisterschaften 2021 wie bereits 2005 ein wunderbares Wintermärchen werden.“

WERBUNG:

Für die beiden Geschäftsführer der Nordischen Ski-WM, Florian Stern und Moritz Beckers-Schwarz, sind die aufmunternden Worte aus der Staatskanzlei ein zusätzlicher Ansporn:

„Dass Ministerpräsident Dr. Markus Söder ohne Zögern die Schirmherrschaft für unsere Veranstaltung übernommen hat, zeigt uns, welchen hohen Stellenwert der Nordische Wintersport in Bayern hat. Wir werden alles daransetzen, dass wir unseren gemeinsamen Traum wahr werden lassen und gemeinsam mit der internationalen Skifamilie und hoffentlich zahlreichen Fans ein fröhliches Skifest feiern können.“.

Alle Infos zum Wettkampfprogramm und den Ticketangeboten sowie die Bestellmöglichkeiten finden Interessierte unter

www.oberstdorf2021.com

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]