Modellprojekt für Impfungen zu Hause vom DRK Kreisverband Wangen e.V. entwickelt

22.1.2021 Wangen im Allgäu. Der DRK Kreisverband Wangen e.V. hat mit Unterstützung durch die großen Kreisstädte Leutkirch und Wangen im Allgäu ein Impfkonzept entwickelt, mit dem es möglich ist, alle nicht mobilen Senioren impfen zu können.

Es könnte zudem Modellcharakter auch für andere ländliche Regionen haben. Um das Konzept umsetzen zu können, ist die Genehmigung durch das Sozialministerium notwendig.

Die bisherigen Planungen für die Impfungen in Baden-Württemberg berücksichtigen derzeit nur die Möglichkeit, sich in einem Kreisimpfzentrum oder durch ein mobiles Impfteam in Pflegeeinrichtungen impfen zu lassen.

Nicht bedacht wurden bislang Personen, die über 80 Jahre alt sind, jedoch nicht mobil sind oder durch ambulante Pflegedienste versorgt werden müssen.

In Wangen leben derzeit 2.114 über 80-Jährige. Davon sind 245 in stationären Einrichtungen gemeldet. Eine Umfrage in Leutkirch hat ergeben, dass dort über 250 Personen über 80 Jahre von ambulanten Pflegediensten versorgt werden.

WERBUNG:

Weitere 140 Menschen erhalten regelmäßig Pflegevisiten und werden von ihren Angehörigen versorgt. Wenngleich die Mobilität dieser Altersgruppe sehr unterschiedlich ist, wird hier eine Versorgungslücke deutlich. Erschwerend hinzu kommt der nicht barrierefreie Anmeldeprozess.

WERBUNG:

Das vom DRK nun vorgestellte Konzept mit dem Arbeitstitel „Mobiles Impfteam Light“ kann diese Lücken schließen und Barrieren überwinden.

In enger Zusammenarbeit mit den knapp 100 mobilen Pflegediensten im Landkreis könnte das DRK Konzept umgesetzt werden. Dies wird von den Kommunen ausdrücklich befürwortet und unterstützt. Sämtliche medizinischen, rechtlichen und logistischen Anforderungen sind im Konzept berücksichtigt, ebenso der Datenschutz.

„Das Projekt kann jetzt vorbereitend auf den Weg gebracht werden, damit wir starten können, wenn ausreichend Impfstoff vorhanden ist. Die Zeit bis dahin ist wertvoll und muss genutzt werden“, so Jörg-Thomas Kuon, DRK-Kreisgeschäftsführer.

„Da die neuen Impfstoffe von Moderna und AstraZeneca deutlich weniger Kühlung benötigen, sehe ich hier eine gute Umsetzungsmöglichkeit für das Konzept des DRK“, so Leutkirchs OB Hans-Jörg Henle. „Ich sehe einen großen Vorteil des Konzeptes darin, dass auch Senioren geimpft werden können, die von Familienangehörigen zuhause gepflegt werden“, ergänzt OB Michael Lang aus Wangen.

Neben den Städten Leutkirch und Wangen unterstützen sämtliche Städte und Gemeinden im württembergischen Allgäu das Konzept und bitten Sozialminister Manne Lucha und die Landtagsabgeordneten um Unterstützung.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]