Nächste Runde in der Bewerbung um Landesgartenschau in Memmingen erreicht

26.7.2021 Memmingen. 16 bayerische Städte zugelassen – Aus Schwaben haben neben Memmingen auch Günzburg, Sonthofen und Wemding Interesse.

Die Bewerbung um eine Landesgartenschau in Memmingen in einem der Jahre zwischen 2028 und 2032 ist eine Stufe weitergekommen.

Die Bayerische Landesgartenschaugesellschaft hat mitgeteilt, dass die Interessensbekundung der Stadt Memmingen in die engere Auswahl gekommen ist.

Von ursprünglich 40 bayerischen Kommunen, mit denen die Bayerische Landesgartenschau GmbH im vergangenen Jahr beratende Gespräche geführt hatte, seien 20 Städte schließlich bereist worden.

17 Städte hatten fristgerecht eine offizielle Interessensbekundung eingereicht.

WERBUNG:

Nun wurden nach ausführlicher Beratung im Beirat der Landesgartenschaugesellschaft 16 Kommunen zugelassen und aufgefordert, sich um eine der fünf zu vergebenden Landesgartenschauen zu bewerben:

Schwaben: Günzburg, Memmingen, Sonthofen, Wemding

Oberbayern: Penzberg, Schrobenhausen, Starnberg, Tittmoning

Niederbayern: Bad Birnbach, Straubing

WERBUNG:

Oberpfalz: Auerbach

Unterfranken: Bad Kissingen

Mittelfranken: Herrieden, Langenzenn, Lauf an der Pegnitz, Nürnberg

Die Städte werden nun ein Bewerbungskonzept erarbeiten.

Ebenfalls erforderlich ist es, dass sich bereits in einem frühen Stadium Bürgerinnen und Bürger, regionale Verbände sowie Vertreter aus Wirtschaft, Umwelt und Kultur in die Planungen einbringen.

Bevor die Bewerbung der Stadt Memmingen eingereicht wird, wird sich im Frühjahr 2022 der Stadtrat nochmal damit befassen. Abgabeschluss der offiziellen Bewerbungsunterlagen für das Zuschlagsverfahren ist der 8. April 2022.

1980 gab es in Bayern die erste Landesgartenschau. Seitdem wurden mehr als 500 Hektar dauerhafte Grün- und Erholungsflächen durch Landes- und Regionalgartenschauen in Bayern geschaffen.

Das Bayerische Umweltministerium hat die Landes- und Regionalschauen mit insgesamt mehr als 74 Millionen Euro sowie mit rund 23 Millionen Euro aus EU-Mitteln gefördert.

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]