Neue Bürgerinformationsbroschüre der Stadt Lindau erschienen

20.1.2016 Lindau (Bodensee). Die 12. Auflage der Bürgerinformationsbroschüre liegt ab sofort bei allen Dienststellen der Stadt Lindau (B), bei Banken und Sparkassen, beim Finanz- und Landratsamt, bei der Polizei, der IHK und bei der Lindauer Zeitung und vielen anderen kostenlos zur Abholung bereit. Die Broschüre wird über Werbeeinträge von Lindauer Firmen finanziert.

Seit Jahrzehnten ist diese Informationsbroschüre als beliebtes und nützliches Nachschlagewerk unverzichtbar, denn sie liefert zahlreiche wertvolle Auskünfte und Informationen über viele Bereiche unseres täglichen Lebens in der Stadt Lindau.

Nach einem Blick in die Stadtgeschichte gibt die von der Agentur ASG in Zusammenarbeit mit der Stadt Lindau (B) herausgegebene Broschüre zu Beginn einen allgemeinen Überblick über Lindau. Neben allen Ehrenbürgern sind selbstverständlich auch alle Mitglieder des Stadtrates aufgelistet.

WERBUNG:

Ausführlich dargestellt sind alle behördlichen Einrichtungen der Stadt Lindau – jeweils mit Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Ein Wegweiser soll die Orientierung innerhalb der Stadtverwaltung „Toskana“ erleichtern. Natürlich fehlen auch die anderen Behörden von A wie Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten bis W wie Wasserwirtschaftsamt nicht in dieser kompakten Infobroschüre.

Eine wichtige Rubrik, insbesondere für Neubürger, erläutert in alphabetischer Reihenfolge, was wo erledigt werden kann beziehungsweise muss. Von der Abwasserentsorgung bis zur Zweitwohnungssteuer listet die Informationsbroschüre viele amtliche Zuständigkeiten mit Anschrift und Telefonnummer im Detail auf.

WERBUNG:

Alle Kultureinrichtungen, Bildungs- und Lehranstalten sowie Turn- und Sportstätten und auch die Bäder sind genauso aufgeführt wie kirchliche Einrichtungen in der Stadt.

Auch wer nach Senioren- und Pflegeheimen, Einrichtungen des Gesundheitswesens oder anderen gemeinnützigen Einrichtungen sucht, wird in der Broschüre fündig.

Die neue Bürgerinformationsbroschüre steht ab sofort allen Bürgerinnen und Bürgern, aber vor allem den Neubürgern kostenlos zur Verfügung.

Der gesamte Inhalt der Broschüre kann auch ab nächster Woche online eingesehen werden.

Nähere Informationen erhaltet Ihr in der Geschäftsstelle Stadtrat.

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]