Oberbürgermeister Manfred Schilder begrüßt in Memmingen Pianistinnen und Pianisten aus aller Welt

24.5.2018 Memmingen. „Der Meisterkurs für Klavier unter der Leitung des renommierten Pianisten Professor Roland Krüger mit vielen internationalen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist ein Prädikat für unsere Sing- und Musikschule“, sagte Oberbürgermeister Manfred Schilder beim Empfang des Meisterkurses in seinem Amtszimmer.

Der Rathauschef freute sich, dass der Kurs bereits zum zweiten Mal in Memmingen stattfindet und dankte Roland Krüger, der Initiatorin Julia Rinderle, Vorsitzende des Vereins „Klangperspektiven Allgäu“, und Musikschulleiter Otfried Richter für das große Engagement.

„Das Niveau der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist irre hoch“, sagte Julia Rinderle. Die aus Memmingen stammende Pianistin zeigte sich sehr erfreut über das große Interesse von Pianisten aus aller Welt am Internationalen Meisterkurs für Klavier in der Maustadt.

WERBUNG:

Professor Krüger dankte für den freundlichen Empfang im Rathaus und lobte die „wunderschönen Räumlichkeiten der städtischen Sing- und Musikschule“. Der Meisterkurs werde von Musikschulleiter Otfried Richter und seinem Team bereits zum zweiten Mal mit offenen Armen empfangen und fühle sich in diesem besonderen Ambiente des ehemaligen Kreuzherrnklosters sehr wohl.

Die 13 Kursteilnehmer stammen aus acht verschiedenen Ländern. „Sie kommen aus Südkorea, China, Kanada, England, Italien, Rumänien, Österreich und Deutschland“, berichtete der Musikschulleiter. Er freue sich, dass die ehemalige Schülerin Julia Rinderle für den Meisterkurs wieder in die Memminger Sing- und Musikschule zurückkehre.

Richter wies darauf hin, dass der Unterricht des Meisterkurses vom 23. bis 28. Mai 2018 öffentlich sei. Die hochbegabten Pianistinnen und Pianisten arbeiteten intensiv an ihrem Repertoire und würden ihre musikalischen und technischen Fähigkeiten perfektionieren. Vom Ergebnis könne man sich an zwei Klavierabenden sowie beim Abschlusskonzert im Kassettendeckensaal einen persönlichen Eindruck verschaffen, so Richter.

Veranstaltungshinweis: Öffentliche Klavierabende finden am Freitag, 25. Mai 2018, Samstag, 26. Mai 2018, und Sonntag, 27. Mai 2018 (Abschlusskonzert) jeweils um 19 Uhr im Kassettendeckensaal der städtischen Sing- und Musikschule statt. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Empfang im Amtszimmer des Oberbürgermeisters: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 2. Internationalen Meisterkurses für Klavier „Klangperspektiven“ mit Julia Rinderle, Vorsitzende des Vereins „Klangperspektiven Allgäu“ (3.v.li.), Prof. Roland Krüger, Oberbürgermeister Manfred Schilder und Musikschulleiter Otfried Richter. (Foto: Julia Mayer / Pressestelle Stadt Memmingen)
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]