Perfekte Wintersportbedingungen in der Alpsee Bergwelt und durchgehender Betrieb in den Faschingsferien

Tief verschneit präsentiert sich derzeit die Alpsee Bergwelt zwischen Immenstadt und Oberstaufen. Mehr als ein Meter Schnee in den Hochlagen sorgt für eine märchenhafte Winterlandschaft sowie für perfekte Ski-, Snowboard- und Rodelbedingungen.
Eine Sesselbahn, drei Schlepplifte und ein Übungslift erschließen dabei ein weitläufiges Gelände mit insgesamt 10 Kilometern Piste aller Schwierigkeitsgrade.
Zusätzlich stehen zahlreiche unpräparierte Tiefschnee-Varianten und Buckelpisten zur Verfügung. Sowohl Anfänger, als auch Fortgeschrittene und Profis kommen damit gleichermaßen auf ihre Kosten.
Das macht die Alpsee Bergwelt zum perfekten Skigebiet für die ganze Familie.
Man muss jedoch nicht Ski oder Snowboard fahren, um in der Alpsee Bergwelt einen ganz besonderen Tag zu erleben. Die beiden Naturrodelbahnen mit 3,5 und 4,5 Kilometern Länge sind ganz bequem mit der Sesselbahn zu erreichen und enden direkt an der Talstation. Mehr als 100 Schlitten stehen dort bereit und können gegen eine geringe Gebühr
ausgeliehen werden.
Wer es noch rasanter möchte, der sollte sich für eine Fahrt mit dem Alpsee Coaster entscheiden: Deutschlands längste Allwetter-Rodelbahn ist in den Ferien täglich ab 12:00 Uhr in Betrieb und lässt die Besucher mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Kilometern pro Stunde sicher auf Schienen ins Tal sausen. Dank Wetterschutzhaube ist die Fahrt auch bei Schneefall ein Vergnügen.
Ein ganz besonderes Highlight in der Alpsee Bergwelt ist das Nachtrodeln.
Jeweils Samstags, in den Ferien zusätzlich auch am Mittwoch, tauchen starke Scheinwerfer die Naturrodelbahn und den Alpsee Coaster in helles Licht und verlängern den Betrieb bis 21:00 Uhr. Die Fahrt durch die beleuchtete und verschneite Winterlandschaft ist ein einzigartiges Erlebnis.
Auch kulinarisch lohnt sich ein Besuch in der Alpsee Bergwelt. Mitten im Skigebiet und unmittelbar neben dem Start der Rodelbahnen und des Alpsee Coasters liegt die Berghütte Bärenfalle. Das Selbstbedienungs-restaurant verfügt über mehr als 150 Sitzplätze und bietet den Besuchern eine Vielzahl an regionalen und überregionalen Spezialitäten.
Im Alpsee Bistro an der Talstation der Alpsee Bergwelt kann man den Tag
dagegen perfekt ausklingen lassen. Der Holzofen sorgt für eine unvergleichbar gemütliche Atmosphäre im Restaurant und Radiokoch Jürgen Metzler verwöhnt seine Gäste mit raffinierten und erstklassigen Speisen, angefangen bei einem kleinen Snack bis hin zu mehrgängigen Menüs.
In den Faschingsferien sind die Skilifte täglich von 09:00 bis 16:00 Uhr und der Alpsee Coaster von 12:00 bis 16:30 Uhr in Betrieb. Das Nachtrodeln findet in den Ferien Samstags und am Mittwoch (13., 17. und 20. Februar) statt, die Sesselbahn und der Alpsee Coaster fahren dabei bis 21:00 Uhr, das Flutlicht der Naturrodelbahn bleibt bis 23:00 Uhr in Betrieb. Die Berghütte Bärenfalle und das Alpsee Bistro sind während den Betriebszeiten der Anlagen ebenfalls durchgehend geöffnet.
Außerhalb der Ferien sind die Skilifte Freitags von 12:00 bis 16:00 Uhr und am Wochenende von 09:00 bis 16:00 Uhr in Betrieb. Das Nachtrodeln findet jeweils Samstags durchgehend bis 21:00 Uhr statt.
Weitere Details zu den Öffnungszeiten, dem aktuellen Betriebsstatus der Anlagen und zusätzliche Informationen zu den Angeboten der Alpsee Bergwelt finden Sie im Internet unter www.alpsee-bergwelt.de.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]