Postkartenaktion startet Regionenmarke Vierländerregion Bodensee in Lindau

24.5.2012 – Der Landkreis Lindau hat gestern die Regionenmarke Vierländerregion Bodensee mit einer Postkartenaktion offiziell gestartet. In Lindau präsentierten Landrat Elmar Stegmann und Wirtschaftsförderer Tobias Walch als Vertreter des Landkreises Lindau die Anwendungsmöglichkeiten der Regionenmarke in Organisationen und Unternehmen. Thorsten Leupold, Geschäftsführer der Bodensee Standort Marketing GmbH, informierte über das Gesamtprojekt und stellte die weiteren Projektschritte vor.

Stegmann betonte die wichtige Funktion des Landkreises Lindau als Verbindung zwischen Allgäu und Bodensee. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits die Marke Allgäu erfolgreich etabliert werden konnte, müsse man nun mit der Regionenmarke Vierländerregion Bodensee nachziehen. Der Landkreis Lindau vereine das Beste aus beiden Regionen und möchte künftig beide Regionenmarken im Marketing einsetzen. In der Vierländerregion Bodensee sieht Stegmann eine große Chance für den Bodensee: „Die Bodenseeregion ist Tourismusdestination, attraktiver und innovativer Wirtschaftsstandort, bekannt für hervorragende regionale Produkte aus der Landwirtschaft und bietet ein breites Kultur-, Bildungs- und Sportangebot. Seit vielen Jahren gibt es in diesen Bereichen enge Kooperationen und Projekte mit den Landkreisen in Baden-Württemberg, mit dem Land Vorarlberg, mit Liechtenstein und mit der Schweiz. Dieses sehr gute Miteinander und die befruchtende Zusammenarbeit hat nun ein gemeinsames Gesicht: die Regionenmarke „Vierländerregion Bodensee“. So können wir gemeinsam die vielen Vorzüge, die unsere Region zu bieten hat, noch besser kommunizieren und vermarkten. Ich hoffe, dass viele Partner helfen, das positive Image der Bodenseeregion zu präsentieren, denn davon werden alle profitieren,“ so Stegmann.

Thorsten Leupold, Geschäftsführer der Bodensee Standort Marketing GmbH, freute sich über das große Interesse an der Regionenmarke Vierländerregion Bodensee im Landkreis Lindau: „Es ist toll, dass sich bereits der Landkreis und viele Tourismusanbieter dazu bekannt haben, neben der Allgäu- auch die Vierländerregion-Regionenmarke zu führen. Die Beispiele zeigen, dass sich das nicht gegenseitig ausschließt – ganz im Gegenteil: Das Motto der Vierländerregion „Spannende Vielfalt“ bietet genügend Platz für die Besonderheiten unserer Region. Wir stellen die Gemeinsamkeiten in den Vordergrund und wollen gemeinsam gestalten,“ betonte Leupold.

Tobias Walch, Wirtschaftsförderer des Landkreises Lindau, ist gespannt auf viele neue Anträge zur Nutzung der Regionenmarke. Als Partner im Projekt Internationaler Wirtschaftsraum Bodensee kann der Landkreis Lindau die Lizenzen auf seinem Gebiet direkt vergeben – und bei Bedarf vor Ort beraten. „Die Regionenmarke hat mehrere Anwendungsstufen – das heißt, dass die Nutzung individuell angepasst werden kann. Wir stehen für Gespräche gerne zur Verfügung und können aufzeigen, wie Partner aus Wirtschaft, Tourismus und anderen Bereichen die Marke nutzen können,“ erläuterte Walch. „Wir haben auch bereits viele Beispiele, wie man mit den beiden Regionenmarken Allgäu und Vierländerregion Bodensee zusammen werben kann – und damit auf die Besonderheiten des Landkreises Lindau aufmerksam machen kann.“

Die Teilnehmer der Lindauer Startveranstaltung gaben am Ende der Veranstaltung mit Postkarten den Startschuss für die Regionenmarke im Landkreis Lindau. Sie konnten Doppel-Postkarten an Freunde, Partner oder Kunden versenden. Diese freuen sich in den kommenden Tagen jetzt nicht nur über eine schöne Lindau-Postkarte mit angeheftetem Bodensee-Panorama von Achim Mende, sondern können mit der Lindau-Postkarte Informationen zur Vierländerregion Bodensee beim Landkreis anfordern.

WERBUNG:

In den nächsten Monaten präsentiert sich die Regionenmarke Vierländerregion Bodensee in den weiteren Teilregionen der Bodenseeregion, am 19.07.2012 in Konstanz (die weiteren Termine sind noch in Abstimmung). Bei den Veranstaltungen informiert die BSM gemeinsam mit den Partnern vor Ort über die gemeinsame Marketing- und Kommunikationsoffensive für die Vierländerregion Bodensee und die konkreten Anwendungsmöglichkeiten. Weitere Informationen zur Marke und zu den Lizenzen: www.vierlaenderregion.com

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]