Sicherheitsoffensive in den in den Tiefblick Kletterwäldern

Die von der Firma Tiefblick aus Immenstadt betriebenen Kletterwälder gehören zu den größten und schönsten Hochseilgärten in Europa. Da versteht es sich von selbst, dass man auch beim Thema Sicherheit keinerlei Kompromisse macht. Mit dem „Smart Belay“ wurde in diesem Jahr das wohl modernste und innovativste Sicherungssystem eingeführt, welches sich aktuell auf dem Markt befindet.
Besonders bei Kindern besteht bei herkömmlichen Systemen die Gefahr, dass diese sich unabsichtlich komplett aushängen. Zwar gibt es mittlerweile Hochseilgärten mit einer durchgehenden Sicherung, in die die Teilnehmer fix eingehängt werden. Der große Nachteil liegt dabei jedoch in der stark eingeschränkten Flexibilität beim Klettern. Ein Überholen von langsamen Kletterern oder ein vorzeitiger Ausstieg aus dem Parcours ist bei diesen Systemen unmöglich.
Hier setzt das neue und innovative „Smart Belay“ Sicherungssystem von Kletterspezialist Edelrid aus Isny an. Das System besteht aus zwei miteinander kommunizierenden Rollenkarabinern.
Der Trick dabei: Ist ein Karabiner geöffnet, so wird der Andere automatisch blockiert und lässt sich nicht öffnen. Ein versehentliches Komplettaushängen ist damit praktisch ausgeschlossen, trotzdem bleibt die volle Bewegungsfreiheit jederzeit erhalten. Überholen, zwischendurch Absteigen oder der Wechsel zwischen verschiedenen Wegen in einem Parcours ist problemlos möglich.
In den beiden Oberallgäuer Kletterwäldern „Bärenfalle“ in der Alpsee Bergwelt zwischen Immenstadt und Oberstaufen und „Grüntensee“ in Haslach bei Oy-Mittelberg steht das System seit diesem Jahr für alle Kinder bis 14 Jahren zur Verfügung. Der „Kletterwald Biberach ist auch für Erwachsene mit dem Smart Belay System ausgestattet. Insgesamt hat das Unternehmen damit eine sechsstellige Summe in den weiteren Ausbau der Sicherheit investiert. Christian Willert, einer der drei Geschäftsführer von Tiefblick, erklärt dazu: „Es war schon immer unser Ziel, zu den innovativsten und modernsten Anlagen weltweit zu gehören. Die
Sicherheit unserer Gäste spielt dabei eine ganz zentrale Rolle und mit der Einführung des Smart Belay Sicherungssystem können wir unseren Gästen ein Höchstmaß davon bieten, ohne irgend welche Einschränkungen beim Kletterspaß in Kauf nehmen zu müssen.“ Die diesjährige Saison in den Tiefblick Kletterwäldern dauert noch bis zum Ende der Herbstferien am 7. November. Der Kletterwald Bärenfalle ist dabei durchgehend, der Kletterwald Grüntensee an Wochenenden, Feiertagen und in den Ferien täglich ab 09:00 in Betrieb. Der Kletterwald Biberach ist Donnerstags und Freitags am Nachmittag ab 13:00 Uhr
und an Wochenenden und in den Schulferien täglich ab 09:00 geöffnet.
Details zu den Öffnungszeiten und den Eintrittspreisen finden Sie auch im Internet unter www.tiefblick.de.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Unsere Top 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Subjektiv, begehrt und sicher unvollständig – unsere Top 3 Locations im Allgäu:
    InhaltWelche sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Badeseen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freizeitparks im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Bergbahnen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Ausflugsziele im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Restaurants im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Shopping […]