Sopia Aoki und Miriam Aoki-Heuberger spielen bei Kultur am Freitag in Wangen

8.4.2021 Wangen im Allgäu. Die Freunde von „Kultur am Freitag“ können sich über die Wiederaufnahme der digitalen Konzertreihe freuen. Am Freitag, 9. April 2021, startet die erste Folge mit einem vierhändigen Klavierkonzert.

Leider dauert die coronabedingte Stilllegung des Kulturbetriebs weiter an. Wann wieder analoge Veranstaltungen stattfinden können, ist weiterhin nicht abzusehen.

Um den kulturinteressierten Bürgern und Bürgerinnen die Wartezeit zu verkürzen und lokale Künstler und Musikerinnen zu unterstützen, hat das Amt für Kultur und Sport eine zweite Staffel der digitalen Reihe „Kultur am Freitag“ organisiert.

Im April werden vier weitere Folgen ausgestrahlt. Gedreht und produziert wurden die Videos von Steffen Oesterle, der auch schon für den Wangener Neujahrsfilm verantwortlich zeichnete.

Den Anfang macht die Pianistin Miriam Aoki-Heuberger. Sie tritt zusammen mit ihrer achtjährigen Tochter Sophia auf. Vierhändig und solistisch präsentieren sie unter anderem kurze Werke von Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ede Poldini und Peter Tschaikowsky.

WERBUNG:

Der Beitrag aus dem historischen Saal im Weberzunfthaus ist am Freitag, 9. April, ab 19 Uhr auf www.wangen.de/kultur und dem städtischen YouTube-Kanal „Wangen im Allgäu“ zu sehen.

Miriam Heuberger wurde 1990 in Bad Tölz geboren. Erster Klavierunterricht im Alter von vier Jahren erfolgte bei ihrer Mutter Atsuko Kawada-Heuberger.

Weitere Ausbildung erhielt sie bei Hildegard Müller-Besemann und Prof. Rainer Fuchs. 2005 wurde Heuberger Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater München.

Nach dem Abitur 2009 hat sie dort das Vollstudium im Fach Klavier begonnen und 2016 mit einem künstlerischen Masterabschluss beendet.

Zusätzliche Impulse erhielt sie in der Liedgestaltungsklasse von Prof. Donald Sulzen sowie an der University of Fine Arts and Music Tokyo bei Frau Prof. Kei Itoh.

Sie erspielte sich mehrfach erste Preise mit Auszeichnung beim Carl-Lang-Klavierwettbewerb München und war Preisträgerin beim Landes- und Bundeswettbewerb “Jugend musiziert”.

WERBUNG:

Sie war Stipendiatin im Rahmen des Förderprogramms “Junge Elite” des Bayerischen Rundfunks und wurde gefördert von der Stiftung Jasso in Japan.

Nach Lehrtätigkeiten an der Musikschule Bad Tölz und im Raum München ist Miriam Heuberger seit Dezember 2016 tätig als Lehrkraft und Korrepetitoren an der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu.

Heubergers achtjährige Tochter Sophia begann bereits mit knapp drei Jahren mit Klavier spielen und wird von ihrer Mutter und ihrer Oma unterrichtet.

Letztes Jahr hat sie am Wettbewerb „Jugend musiziert“ im Fach Klavier solo teilgenommen und die volle Punktzahl erreicht. Für „Kultur am Freitag“ tritt sie zum ersten Mal zusammen mit ihrer Mama auf.

Alle bisherigen Folgen von „Kultur am Freitag“ gibt es auf dem städtischen YouTube-Kanal „Wangen im Allgäu“ zum Nachhören. Die nächsten Termine, jeweils freitags ab 19 Uhr abrufbar:

9. April: Sophia Aoki und Miriam Aoki-Heuberger (Klavier)

16. April: Johannes Fuchs (Gesang, Gitarre und Kazoo)

23. April: Markus Schmitz (Cello) und Danaila Deleva (Klavier)

30. April: Ingrid Koch (Text), Maria Hartmann (Flöte) und Ulrike Neubacher (Harfe)

WERBUNG:
Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]