tadt Kaufbeuren startet Sammelaktion „Stifte stiften“ für Kinder in Afrika

21.1.2020 Kaufbeuren. Viele Kinder in Afrika haben keine Stifte zum Malen oder Schreiben. Die Aktion „Stifte stiften“ der 1-2-3 Kinderfonds Stiftung sammelt Stifte und Schulmaterialien, die nicht mehr genutzt werden um diese Kindern in Afrika zur Verfügung zu stellen. Die Stadt Kaufbeuren richtet im Rathaus eine Sammelstelle ein.

Die Kaufbeurerin Susan Heel engagiert sich seit einem Jahr ehrenamtlich für die Aktion „Stifte stiften“ und ist auf Oberbürgermeister Stefan Bosse mit der Bitte um Unterstützung zu gekommen.

Der Oberbürgermeister hat seine Hilfe zugesagt und ab jetzt gibt es eine Sammelstelle für gebrauchte Stifte am Eingang des Rathaus Neubau. Alle Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, Schulmaterialien abzugeben.

Über die Aktion „Stifte stiften“

„Stiften stiften“ ist eine Aktion der 1-2-3 Kinderfonds Stiftung. Kinder, Erwachsene, Behörden und Unternehmen stiften gebrauchtes und neues Schulmaterial für Kinder in Afrika.

WERBUNG:

„Stifte stiften“ bringt das gesammelte Material gemeinsam mit Partnern in die Hilfsregionen. Zuvor wird es direkt in Kaufbeuren von Sammelstellenleiterin Susan Heel sortiert, bevor es zur zentralen Deutschlandsammelstelle nach Rottenburg gebracht wird.

WERBUNG:

Das Material geht in erster Linie nach Afrika, aber auch nach Indien und Südamerika zu Partnerschulen. Dort fehlt es oft an den einfachsten Dingen, um Bildung zu ermöglichen. Insgesamt wurden schon 8.725 Kilogramm Sammelmaterial zusammengetragen.

Jeder kann einen Beitrag leisten, indem er nicht mehr gebrauchte Schulmaterialien abgibt. Die Aktion will in erster Linie Bildung ermöglichen, steht aber auch für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein.

Was soll gespendet werden?

Benötigt werden gut erhaltene Bleistifte, Holzbuntstifte, Kugelschreiber, Radiergummis, Lineale, Bastelscheren, Spitzer, Taschenrechner, Mäppchen, Hefte, A4-Papier und Schulranzen. Folgende Materialien werden nicht gebraucht: Textmarker, Wachsmalstifte, Wasserfarben, Druckbleistifte, Füller, Patronen oder kaputte Stifte.

Oberbürgermeister Stefan Bosse bittet um eine zahlreiche Spendenbeteiligung. Die Sammelstelle ist zunächst für die kommenden vier Wochen geöffnet.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]