Tag des Ehrenamts 2020: Integrationsbeirat Lindau informiert

2.12.2020 Lindau (Bodensee). In jedem Jahr ist der 5. Dezember der „Internationale Tag des Ehrenamts“. So haben es die Vereinten Nationen (UN) im Jahr 1985 beschlossen. Stattgefunden hat er erstmals ein Jahr später.

Ohne Menschen, die sich mit Freude und Hingabe für andere einsetzen, könnten die wenigsten Sozialeinrichtungen, Hilfsorganisationen, Vereine, Stiftungen oder Selbsthilfegruppen existieren. Menschen, die bereit sind für andere da zu sein, ermöglichen mit ihrem Einsatz, ihrer Ausdauer und Verlässlichkeit, dass viele die Hilfe benötigen, unterstützt werden können.

Alter und Herkunft spielen bei dem Engagement keine Rolle. Was zählt ist die Bereitschaft, sich mit seinen Fähigkeiten auf einem Gebiet einzusetzen, in dem man bewandert ist, das Freude macht oder für das man sich interessiert.

Für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ist das Ehrenamt eine hervorragende Möglichkeit, ihr aktives Mitwirkungsrecht wahrzunehmen, einen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten und ihre Heimat mitzugestalten. Zudem ermöglicht es interessante Begegnungen zwischen den Kulturen.

Der Austausch untereinander ist grundsätzlich eine gute Gelegenheit, andere am eigenen Wissen teilhaben zu lassen und umgekehrt von den Erfahrungen der anderen zu profitieren. Das erleben auch die sich ehrenamtlich engagierenden Mitglieder des Integrationsbeirates des Landkreises Lindau.

WERBUNG:
WERBUNG:

Die dort zusammenarbeitenden Menschen aus vielen Ländern setzen sich für eine zukunftsfähige und beteiligungsorientierte Integrationspolitik, für Partizipation und gegen Rassismus und Rechtsextremismus ein.

Der Integrationsbeirat möchte alle Ehrenamtlichen einladen, Mitbürger*innen mit Migrationshintergrund für ihr Engagement zu begeistern und diese wiederum dazu animieren, sich vor Ort ehrenamtlich einzubringen.

Auch deshalb bietet das Ehrenamt großes Potential: Gemeinsame Ziele verbinden und können einen wichtigen Beitrag zu gelingender Integration leisten.

Informationen zur Arbeit des Integrationsbeirates und zu den vielfältigen Möglichkeiten ehrenamtlichen Engagements gibt es auch auf Facebook und Instagram.

Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]