Urlaubsideen 2016 für das Westallgäu

22.1.2016 Lindau (Bodensee). Warum es sich noch mehr lohnt, eine Reise ins Westallgäu zu unternehmen: Auch in 2016 bietet der Westallgäu Tourismus e.V. in Zusammenarbeit mit Scheidegg Tourismus attraktive Pauschalangebote insbesondere für die touristischen Schwerpunktthemen des Westallgäus – die Allgäuer Käsestraße, die Westallgäuer Wasserwege und die Kraftquelle Allgäu – an.

Weitere Informationen zu den Pauschalangeboten sowie die kostenfreie Broschüre „Pauschalen 2016 – die schönsten Urlaubsangebote auf einen Blick“ gibt es unter www.westallgaeu.de oder in den Tourist Informationen im Westallgäu.

Drei Tage Wandern an den Westallgäuer Wasserwegen – eine kulinarische Erlebnisführung, ein Eintritt für die Scheidegger Wasserfälle und ein typisches Allgäuer Kässpatzenessen inklusive. Mit dem E-Bike drei Tage lang die Käsestraße „erradeln“, dabei eine Sennerei und eine Brauerei besichtigen. „Auf den Spuren des Wassers“ und „Aktiv genießen“ sind nur zwei von insgesamt sechs Pauschalangeboten, die der Westallgäu Tourismus e.V. seinen Gästen in diesem Jahr bietet. Darüber hinaus gibt es eine Genusspauschale inklusive Käseschule, eine Familienpauschale, eine Kräuterpauschale sowie ein Angebot für pilgerinteressierte Menschen.

WERBUNG:

Insgesamt 18 Leistungsträger und 25 Beherbergungsbetriebe konnten für eine Beteiligung an den Pauschalangeboten gewonnen werden. Besonderer Wert wurde darauf gelegt, dass alle Partner einen Bezug zu den touristischen Schwerpunktthemen aufweisen. So übernachten Gäste, die eine Käsestraße-Pauschale buchen, beispielsweise allesamt bei einem der „Westallgäuer Käsebotschafter“. Das sind Gastgeber, die in den vergangenen Jahren im Rahmen des Erlebnis- und Produktentwicklungsprozesses des Westallgäus an einer speziellen Schulung zur Allgäuer Käsestraße teilgenommen haben.

Gebucht werden die Pauschalangebote in der Tourist-Information Weiler. Während der Westallgäu Tourismus e.V. als Reiseveranstalter fungiert, lag die Entwicklung der Arrangements in der Hand von Martina Lindenmayr, die beim Regionalen Tourismusmanagement des Landkreises Lindau (Bodensee) als Projektmanagerin für das Westallgäu tätig ist. Ziel war es, einzelne regionale Anbieter zusammenzuführen und als Gesamtpaket zu vermarkten.

„Wir versprechen uns weniger eine hohe Buchungszahl als vielmehr einen großen Marketingeffekt. Eine Pauschale wird seitens potentieller Gäste meist eher als eine Informationsquelle genutzt, als dass sie tatsächlich auch gebucht wird“, so die Projektmanagerin. Dies zeigt auch ein Rückblick auf das Jahr 2015: Zwar wurden nur wenige Pauschalangebote gebucht, durchschnittlich konnte jedoch rund alle drei Tage eine Anfrage bei der Tourist Information Weiler verzeichnet werden, die auf die Pauschalen zurückzuführen war.

Genutzt werden die Pauschalen insbesondere für Anzeigenwerbung des Westallgäu Tourismus e.V. im Internet und in Printmedien. Darüber hinaus entwickelte die Projektmanagerin eine 28-seitige Broschüre, die erstmals auch Hauspauschalen von Westallgäuer Gastgebern enthält. Ebenso erfolgt eine Darstellung auf der Homepage www.westallgaeu.de.

    Ausflugsziele im Allgäu:
  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben. Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]

  • Iller-Hängebrücke PanoramaIller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen
  • Wo früher, bis 2001, eine Fähre die Gemeinden Dietmannsried und Altusried verband, sorgt seit 2007 die Iller-Hängebrücke zwischen Fischers und Pfosen für eine barierrefreie Verbindung beider Gemeinden.
    Die Hängebrücke, mit ihrer Spannweite von 84,5 m, ist ein beliebtes Ausflugsziel.
    Wandertipp: Ab Ortsmitte Altusried – Burgruine Kalden – Illerdurchbruch – Iller-Hängebrücke und zurück (Dauer ca. 2,5 Stunden)
    Hintergrund:
    Erlebnissteg IllerDie […]