VHS Wangen bietet „Sonder-Online-Frühjahrsemester“ an

24.1.2021 Wangen im Allgäu. Die VHS Wangen bietet von Montag, 1. Februar 2021, ein „Sonder-Online-Frühjahrssemester“ an. Sie geht also mit zahlreichen Angeboten Online.

Beim „Tag der offenen Videotür“ am Donnerstag, 28. Januar 2021, um 10 Uhr, um 15 Uhr und um 20 Uhr gibt es Gelegenheit zum Schnuppern.

Das Kursprogramm ist im Internet zu finden unter vhs-wangen.de. „Wir haben darauf verzichtet, ein gedrucktes Programmheft in einer Auflage von 5000 Stück herzustellen, weil zur Zeit der möglichen Drucklegung im Dezember überhaupt nicht absehbar war, was wir tatsächlich anbieten können“, sagt VHS-Leiter Lorenz Macher.

Gute Erfahrungen gesammelt

Aus dem Bewegungsbereich stehen zum Beispiel Pilates, Yoga, Rückenkurse oder Qigong auf dem Programm. „Wir haben einige Bewegungskurse im ersten Lockdown im Frühjahr online ausprobiert und ich war selbst überrascht wie gut das klappt,“ freut sich Macher.

WERBUNG:

Doch nicht nur das Stammpublikum profitierte von diesem Angebot. Teilweise seien so auch neue Teilnehmerinnen dazu gekommen, die ansonsten keine Präsenzkurse besuchen konnten, wie etwa alleinerziehende Mütter oder Menschen, die mittlerweile woanders leben, aber einen Bezug zu Wangen haben.

Sozialer Austausch ist online möglich

Da die Rückmeldungen aus den bisherigen Online-Kursen sehr gut gewesen waren, sah sich Lorenz Macher mit seinem Team ermutigt, jetzt dieses Angebot auszuweiten. „Wir wollen den vielen Menschen, die diesen zweiten Lockdown als besonders schwierig empfinden, eine Möglichkeit geben, sich zumindest per Kamera sehen zu können und ihnen eine qualitative Anleitung geben. Ich glaube, dass dieser soziale Austausch gerade jetzt sehr wichtig ist“, glaubt Macher.

Das Online Programm umfasst außerdem Sprachkurse wie Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch als Fremdsprache. Im IT-Bereich bietet die VHS lebensnahe Praxisseminare an, wie etwa den Umgang mit Whatsapp, Ebay Kleinanzeigen, oder was man mit Google alles machen kann. Wer eine Alternative zu Power-Point sucht kann sich in die Welt von „Prezi“ einführen lassen.

Darüber hinaus gibt es Trommelworkshops und Gedächtnistrainingskurse, die es den Teilnehmern ermöglichen sollen, sich über Bilder in sehr kurzer Zeit sich sehr viel zu merken. Gerade beim Vokabeln lernen sei diese Technik sehr hilfreich, hat der VHS-Leiter bereits selber festgestellt.

Hochkarätige Vortragsreihe

Einen wichtigen Anteil am Programm nimmt wieder die Vortragsreihe „vhs wissen live“ ein. Diese Reihe ist ein Verbund zahlreicher Volkshochschulen sowie der Süddeutschen Zeitung und mit hochkarätigen Rednern besetzt. So können auch weit entfernt von Universitäten und großen Wissenszentren spannende Vorträge gehört werden.

Spannend für alle, die in Fremdsprachen unterwegs sind: Es wird auch Vorträge französischer Wissenschaftler in der Originalsprache geben.

Dass die Volkshochschulen damit auf dem richtigen Weg sind, zeigt ein Beispiel aus dem letzten Semester. Einen Vortrag über Verschwörungstheorien verfolgten über 1000 Teilnehmer. Wer dabei nicht im weltweiten Netz gesehen werden möchte, schaltet einfach die Kamera aus – wie auch bei den anderen Angeboten.

WERBUNG:

Kostenfreie Vorträge

Die Teilnahme an den Vorträgen von „vhs wissen live“ ist kostenfrei. Man muss sich lediglich dazu anmelden, um einen Zugangslink zu bekommen. Mit Blick auf den weiteren Verlauf des Semesters sagt Macher: „Wir hoffen natürlich, dass wir bald wieder Kurse in Präsenz in der VHS anbieten können. Denn die menschliche Begegnung ist durch nichts zu ersetzen.“

Ziel: 1000 Handys sammeln

Viele Menschen erinnern sich noch an die Aktion der VHS Wangen im vergangenen Sommer, als 2000 Kraniche in Origami-Technik gefaltet und zum 75. Jahrestag des Atombombenabwurfs auf Hiroshima als Zeichen des Friedens nach Japan geschickt wurden.

In diesem Sommer will die VHS als Teil der Fairtrade Stadt Wangen einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Welt leisten.

Sie beteiligt sich deshalb an der „Handyaktion“ Baden-Württemberg. Ziel dieser landesweit unter anderem von kirchlichen und medizinischen Hilfsorganisationen sowie dem Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) getragenen Aktion ist es, möglichst viele alte Handys, die längst ungebraucht in Schubladen oder Regalen ruhen, einzusammeln.

Bei der VHS Wangen wird es also die Möglichkeit geben, diese Geräte abzugeben, um sie einer fachgerechten Entsorgung zuzuführen. Das bedeutet auch, die wertvollen, in den Handys verbauten Erden können wieder genutzt werden.

„Es wäre schön, wenn wir 1.000 Handys einsammeln könnten“, setzt Macher eine Marke. Und das möchte er auch symbolisch verstanden wissen: „Wir wollen den Menschen in Wangen Online und Offline etwas Sinnvolles bieten, um die Zeit zu überbrücken.“

Tag der offenen Videotür und Anmeldung

Wer sich für die digitalen Angebote der VHS interessiert, kann sich bei einem „Tag der offenen Videotür“ am Donnerstag, 28. Januar 2021, um 10 Uhr, um 15 Uhr und um 20 Uhr online ein Bild vom neuen Angebot verschaffen.

Dabei kann der Zugang getestet werden, man kann sich vom VHS-Team um Lorenz Macher helfen lassen, wenn es Probleme gibt. Da einige Dozenten online sind, können Interessierte auch in deren Kurse hineinschnuppern.

Die Videotür öffnet sich nach vorheriger Anmeldung bei der VHS Wangen entweder per E-Mail an vhs@wangen.de oder telefonisch unter 07522 / 74-242. Voraussetzung für die Teilnahme am Online-Angebot der VHS ist eine E-Mail-Adresse.

Wer sich anmeldet, erhält von der VHS eine Antwort, die auch beschreibt, wie der Zugang zu den Kursen funktioniert.

WERBUNG:
Werbung:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]