Wanderausstellung „Fairer Handel in Bayern“ zu Gast im Landratsamt Lindau

6.12.2017 Lindau (Bodensee). Im Foyer des Landratsamtes in der Bregenzer Straße 35 können sich Besucher bis 22. Dezember 2017 während der regulären Öffnungszeiten über den Fairen Handel in Bayern informieren.

Im Rahmen dieser Ausstellung stellen sich darüber hinaus Vertreterinnen und Vertreter der Weltläden Lindenberg und Wasserburg vor und berichten sowohl von ihrem Arbeitsalltag als auch über die Herkunft verschiedener Produkte. Alle Interessierten sind zu diesem Austausch am Mittwoch, den 13. Dezember ab 14 Uhr eingeladen.

Ungeachtet der Erfolge, die durch einen bewussten und verantwortungsvollen Konsum erzielt werden, sind insgesamt immer noch fast eine Milliarde Menschen von Hunger und Armut bedroht. Sie haben kaum Möglichkeiten, ihre Situation aus eigener Kraft zu verbessern.

WERBUNG:

„Fairer Handel ist eine Handelspartnerschaft, die auf Dialog, Transparenz und Respekt beruht und nach mehr Gerechtigkeit im internationalen Handel strebt“, schreibt demzufolge das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf seiner Homepage.

v.l.n.r.: Michael Remiorz von der Projektstelle „Koordination kommunaler Entwicklungspolitik“, Dietmar Stoller, lokale Agenda 21 und Eva-Maria Ohmayer vom Weltladen Wasserburg (Foto: Landkreis Lindau)

Wie der Faire Handel in Bayern konkret gestaltet wird, darüber informiert die Ausstellung vom Eine-Welt Netzwerk Bayern. Auf sieben Aufstellern werden die Grundprinzipien des Fairen Handels in den Räumlichkeiten des Landratsamtes Lindau vorgestellt und unter anderem wird veranschaulicht, wie Orangensaft oder Fußbälle hergestellt werden – ohne dass die Hersteller benachteiligt werden. Die Ausstellung zeigt an den Beispielen von Kaffee und Schokolade auch, wo man selbst zum Fairen Händler werden kann.

Werbung:
    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]

  • KlosterCrescentiakloster Kaufbeuren
  • Das Crescentiakloster Kaufbeuren, das Kloster der Franziskanerinnen, befindet sich inmitten der Altstadt.
    InhaltCrescentiakloster KaufbeurenDie Klosterkirche:Öffnungszeiten der Klosterkirche:BerggartenÖffnungszeiten:Führungen:KlosterladenAngebot:Öffungszeiten:
    Crescentiakloster Kaufbeuren
    Benannt ist das Kloster nach Anna Höß, der späteren Schwester M. Crescentia, die seit dem Jahr 2001 in der ganzen Kirche als Heilige verehrt wird.
    Das Kloster geht auf eine Gemeinschaft zurück, die im 13. Jahrhundert durch Anna vom Hof […]

  • Teufelsküche
  • Zwischen Obergünzburg und Ronsberg befindet sich ein besonderer, mystischer Ort: Die Teufelsküche. Zahlreiche, mehr als haushohe, Felsabbrüche mit höhlenähnlichen, begehbaren Spalten, laden zum Staunen und Spielen ein. Die Teufelsküche zählt zu einem der schönsten Geotope in Bayern (Nummer 43).
    Der Schriftsteller Peter Würl kennt die Teufelsküche wie seine Westentasche und hat uns auf eine kleine Expedition […]

  • Kiesbänke im LechtalKiesbänke im Lechtal
  • Zahlreiche, riesige, Kiesbänke laden im Tiroler Lechtal bei Weißenbach zum Sonnen, Baden und Picknicken ein. Unser auswärtiger Ausflugstipp.
    Selbst an heißen Sommertagen habt Ihr dort die Chance eine der kilometerlangen Kiesbänke für Euch alleine zu haben.
    Im Herbst lassen sich am Lech die letzten Sonnenstrahlen intensiv einfangen…
    In den zahlreichen Seitenarmen des Lechs haben Kinder im seichten […]

  • Iller Kiesbank KrugzellIller-Kiesbank Krugzell
  • Die große Iller Sand- und Kiesbank bei Krugzell ist im Sommer ein beliebter Picknickplatz, von Herbst bis Frühjahr ein Ort der Besinnlichkeit.
    Parken kann man am Sportplatz in Krugzell. Vom Parkplatz führt ein „Pfad“ am Sportplatz entlang zum Illerweg.
    Der Untergrund der Krugzeller Kiesbank ist recht steinig, eine Decke solltet Ihr als Sitzunterlage nicht vergessen…
    Übernachten ist dort […]