Workshops zu digitalen Möglichkeiten im freiwilligen Engagement im Ostallgäu

23.9.2021 Landkreis Ostallgäu. Die Servicestelle EhrenAmt bietet die ersten drei Workshops im Rahmen der Initiative „digital verein(t)“ an. Die bayerische Landesinitiative „digital verein(t)“ hilft freiwillig Engagierten, die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen.

Der Landkreis Ostallgäu ist einer von 21 bayerischen Standorten von „digital verein(t)“. Durch den Zuschlag kann die Servicestelle EhrenAmt die bisherigen Angebote um das Thema Digitalisierung ergänzen.

Das Projekt „digital verein(t)“ unterstützt freiwillig Engagierte in Bayern im Umgang mit digitalen Lösungen. In interaktiven Workshops wird grundlegendes Wissen für die Digitalisierung im Verein vermittelt. Ab Oktober startet das Projekt im Landkreis Ostallgäu, der als einer von 21 Standorten ausgewählt wurde.

Landrätin Maria Rita Zinnecker: „Die Digitalisierung bietet große Chancen. Insbesondere für die vielen ehrenamtlich engagierten Menschen. Das hat sich insbesondere während der Corona-Pandemie gezeigt, in der das Vereinsleben zeitweise nur noch digital stattfinden konnte. Ich begrüße das Projekt „digital verein(t) daher sehr. Es stärkt eine der wichtigsten Säulen unserer Gesellschaft: unsere Vereine und die Menschen, die hinter diesen Vereinen stehen.“

WERBUNG:

„Digital sein heißt für mich: Offen sein für Neues, das Ehrenamt weiterzuentwickeln und neue Chancen für den eigenen Verein zu erkennen. Umso mehr freut es mich, dass der Landkreis mit dem Projekt „Digital verein(t)“ ein weiteres Angebot für Ehrenamtliche schafft, sich auch für den digitalen Raum Praxiswissen aneignen zu können,“ sagt Anna Heiland, Kreisjugendring Ostallgäu, FC Ebenhofen und lokale Botschafterin von „Digital verein(t)“ im Ostallgäu.

Die ersten drei Workshops stehen fest und Ehrenamtliche können sich anmelden:

Zusammenarbeit im Verein – Online-Kommunikation, Dienstag, 21.10.2021, ab 18 Uhr

WERBUNG:

In dem digitalen Workshop Online-Kommunikation werden die Themen sichere E-Mails, Schutz vor Phishing und Co. sowie Kommunikation mit Instant Messaging behandelt. Der Workshop gibt einen Überblick über digitale Kommunikationsanwendungen und wie Ehrenamtliche diese sicher nutzen können. Mithilfe von konkreten Beispielen und Übungen kann das neue Wissen direkt in die Praxis umgesetzt werden.

Öffentlichkeitsarbeit im Verein – Fotos und Videos, Mittwoch, 19.1.2022, ab 18 Uhr

Der Workshop Fotos und Videos beschäftigt sich mit den Themen Urheberrecht, Recht am eigenen Bild und freien Lizenzen. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild. Mithilfe von Mitmach-Aktionen kann das neue Wissen direkt an konkreten Beispielen angewendet werden. Außerdem wird gezeigt, unter welchen Bedingungen Bildmaterialien durch freie Lizenzen kostenlos genutzt werden können.

Digitale Trends im Verein – Digitaler Wandel, Donnerstag, 24.3.2022, ab 18 Uhr

Digitalisierung eröffnet zivilgesellschaftlichen Organisationen und Engagierten viele Chancen für wirkungsvolles Handeln – stellt sie aber auch gleichzeitig vor neue Herausforderungen. Deshalb geht dieser Workshop der Frage nach, wie der digitale Wandel in zivilgesellschaftlichen Organisationen gelingen kann. Dabei liegt der Schlüssel zum Erfolg nicht nur in der Einführung von neuen Technologien.

Es kommt vor allem auf gut durchdachte, langfristige Strategien an, die die gesamte Organisationsentwicklung im Blick haben. Mithilfe von praxisnahen Orientierungsfragen soll dieser Workshop einen Leitfaden an die Hand gegeben werden, mit dem die eigene Organisation fit für die Digitalisierung gemacht werden kann.

Das Anmeldeformular und weitere Informationen sind auf www.ehrenamt-ostallgaeu.de zu finden oder können bei Julia Grimm, Servicestelle EhrenAmt, unter 08342 911-290 oder ehrenamt(at)ostallgaeu.de angefragt werden.

Der erste Workshop findet digital statt. Bei den anderen beiden Workshops wird es je nach Situation entschieden, ob diese ebenfalls digital oder in Präsenz im Landratsamt stattfinden werden.

WERBUNG:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]