Zwei neue Rettungswagen für Kempten und das Oberallgäu

11.10.2018 Kempten im Allgäu. Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu beauftragt das Bayerische Rote Kreuz sowie die Johanniter-Unfall-Hilfe, ab dem 1. Februar 2019 zwei zusätzliche Rettungswagen in Durach und in Bad Hindelang zu betreiben.

Bei der regelmäßigen Überprüfung der rettungsdienstlichen Struktur hat das Münchner Institut für Notfallrettung und Medizinmanagement (INM) festgestellt, dass tagsüber sowie in den frühen Abendstunden sowohl im Stadtgebiet Kempten als auch im südlichen Landkreis Oberallgäu zwei zusätzliche Rettungswagen benötigt werden.

In dem Gutachten wurde empfohlen, eines der Fahrzeuge in Bad Hindelang zu stationieren und in Kempten die beiden vorhandenen Rettungswagen auf zwei Standorte zu verteilen. Neben der bestehenden Rettungswache an der Haubenschloßstraße solle eine neue Rettungswache im Bereich von Sankt Mang oder Durach eingerichtet werden.

Der Vorsitzende des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung, Oberbürgermeister Thomas Kiechle, ist sehr erfreut, dass damit die rettungsdienstliche Versorgung in der Region langfristig gesichert wird. „Durch die kompetenten Partner und das qualifizierte Personal, das dadurch zur Verfügung steht, wird eine bestmögliche und beständige Versorgung für Kempten und das Oberallgäu gesichert.“

Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu hat von Anfang Juli bis Ende August die beiden neuen Standorte in einem europaweiten Vergabeverfahren ausgeschrieben. Die zu vergebenden Konzessionen gelten jeweils für die Dauer von zehn Jahren.

WERBUNG:

Für den Standort in Bad Hindelang gab die Johanniter-Unfall-Hilfe das wirtschaftlichste Angebot ab. Ab dem 1. Februar 2019 wird dort täglich von 9 bis 21 Uhr ein Rettungswagen für Notfalleinsätze vorgehalten.

Für den neuen Standort an der nordwestlichen Ortsumgehungsstraße in Durach konnte einer Bietergemeinschaft bestehend aus dem Bayerischen Roten Kreuz sowie der Johanniter-Unfall-Hilfe der Zuschlag erteilt werden. Dort wird ebenfalls ab dem 1. Februar 2019 täglich 24 Stunden lang ein Rettungswagen stationiert sein.

In der bestehenden Rettungswache an der Haubenschloßstraße verbleibt zukünftig ein Rettungswagen rund um die Uhr. Zusätzlich wird hier von Montag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr, freitags von 8 bis 23 Uhr sowie an Samstagen und Sonntagen von 9 bis 23 Uhr ein weiterer Rettungswagen bereitgehalten.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]