Oberstdorf

Vilsalpsee

Das Auto einfach mal stehen lassen und auf dem E-Bike das Allgäu erkunden – Nachhaltigkeit, die Spaß macht. E-Bike-Verleiher, wie movelo in Oberstdorf, machen’s möglich.

Mit dem E-Bike erreicht ihr spielend leicht zauberhafte Plätze im Allgäu, die ihr mit einem herkömmlichen Fahrrad, wenn überhaupt, nur unter größten Kraftanstrengungen erklimmen könntet.

VilsalpseeIn nur einem halben Jahr wurden mit movelo Leih-E-Bikes im Allgäu insgesamt 740.000 Kilometer-Strecke gefahren – das entspricht einer Distanz 18x um den Äquator (nicht den Weisswurschtäquator, sondern den echten…!).

Den Akku kostenlos wechseln oder auftanken kann man an vielen (u.a. Öko-)Akkuwechselstationen, wie z.B. die Richtersalp im Gaisalpgebiet, die den Strom zur Akkuladung aus einem eigenen kleinen Wasserkraftwerk hinter der Hütte gewinnt. Auch das Tannheimer Tal und Kleinwalsertal sind erschlossen und garantieren grenzenlosen E-bike-Fahrspaß.

Weitere Attraktionen bei movelo sind ein barrierefreies Dreirad sowie geführte Naturerlebnis-Radtouren durch das Allgäu.

Mit E-Bikes konnte eine große Menge touristischem Autoverkehr im Allgäu eingespart werden. Wieviel genau, kann man nur schätzen – auch das ist Nachhaltigkeit.

08322/95290
DE-87561
Oberstdorf
SöllereckRodel

Der SöllereckRodel bietet eine tolle Sommerrodelbahn im Allgäu, bei der ihr großen Spaß haben werdet. Gute Laune mit dem Alpine Coaster, der Rodelbahn im Allgäu, ist am Söllereck garantiert.

SöllereckRodel
+49 (0)8322 / 9875-6
DE-87561
Oberstdorf
Skiflugschanze Oberstdorf

Die Skiflugschanze in Oberstdorf, die Heini-Klopfer-Skiflugschanze, ist ein beliebtes Ausflugsziel im Stillachtal. Mit der Sesselbahn und dem Schrägaufzug könnt Ihr bis ganz oben fahren und einen atemberaubenden Ausblick genießen.

Ein Ausflug zur Heini-Klopfer-Skiflugschanze läßt sich hervorragend mit einem rund 15-minütigen Spaziergang (ab Schanze) zum Freibergsee verbinden. Dort erwarten euch leckere Gerichte und im Sommer ein erfrischendes Bad im Freibergsee-Bad.

Einkehrmöglichkeiten: Flugschanzenstube „Sepp Weiler“ und Freibergsee

Technische Daten:

Erbaut: 1948/49 (Architekt: Heini Klopfer)
Um- und Neubau 1972-1973 / 1997-1999

Fundament: 500 cbm Schwerbeton
Verankerung: 40 Stahlanker 14m tief
Schrägaufzug für 12 Personen
Länge der Anlaufbahn 144 m
Höchster Punkt über Gelände 72 m
Freie Auskragung 57 m
Neigung Anlaufbahn-Aufsprunghang 39º
Neigung des Schanzentisches 10,5º
Höhenunterschiede Anlauf-Auslauf 204 m
Absprunggeschwindigkeit ca. 106 km/h

Aufsprunghang:

Länge: 260m
Höhe: 132 m