14.2.2016 – Schlägerei in Reutte

14.2.2016 Reutte/Tirol. Am 14.02.2016, um 01:57 Uhr, langte auf der Bezirksleitstelle des Bezirkspolizeikommandos Reutte per Notruf die Anzeige über eine „Schlägerei“ in einem öffentlichen Vereinslokal in Reutte ein.

Eine Polizeistreife der PI Reutte begab sich daraufhin sofort zum angegebenen Lokal. Ein im Bezirk Kufstein wohnhafter erheblich alkoholisierter 27-jähriger bosnischer Staatsbürger befand sich am Eingang zum betreffenden Lokal und wollte die Beamten am Betreten des Lokals hindern. Dabei kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei der Bosnier einem Beamten ein Trinkglas ins Gesicht schlug.

Dabei erlitt der Beamte eine Schnittwunde im Gesicht. Daraufhin sprachen die Polizeibeamten die Festnahme gegenüber dem Mann aus. Bei der Vollziehung der Festnahme kam es zu massivem körperlichen Widerstand durch den Täter, wobei er einen weiteren Beamten mit einem Aschenbecher am Kopf verletzte.

WERBUNG:

Die Polizisten führten daraufhin einen Pfeffersprayeinsatz gegen den Beschuldigten durch. Der nach wie vor aggressive Bosnier wurde in der Folge mit Unterstützung einer weiteren Polizeistreife festgenommen und zur PI Reutte verbracht. Dabei wurde ein weiterer Polizist im Schulterbereich verletzt.

Bei der ursprünglich angezeigten Auseinandersetzung des Verdächtigen mit einem in Reutte wohnhaften 41-jährigen serbischen Staatsbürger, wurde dieser im Gesicht unbestimmten Grades verletzt und im Bezirkskrankenhaus Reutte stationär aufgenommen.

Im Zuge der Amtshandlung wurden insgesamt drei Polizeibeamte (35, 53 und 54 Jahre) im Gesichts-, Kopf- und Schulterbereich unbestimmten Grades verletzt, der Verdächtige erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Die Polizeibeamten wurden im Bezirkskrankenhaus Reutte ambulant behandelt.

Nach Abschluss der Erhebungen wird der 27-jährige Beschuldigte wegen Verdacht der Körperverletzung gegen den 41-jährigen Serben sowie wegen des Verdachtes der schweren Körperverletzung, gefährlichen Drohung und Widerstandes gegen die Staatsgewalt gegen die einschreitenden Polizeibeamten der Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte



Werbung:

Auch interessant!