31.7.2021 – Bergunfall am Olperer

1.8.2021 Tirol. Am 31.7.2021, gegen 10:00 Uhr, erreichte eine dreiköpfige geführte Tourengruppe den 3.476 m hohen Gipfel des Olperers in den Zillertaler Alpen.

Die Gruppe wurde von einem 58-jährigen Tourenführer geführt, die weiteren Teilnehmer waren eine 55-jährige österreichische Staatsbürgerin und ihr Ehemann.

Die Gruppe wurde am kurzen Seil geführt und erst nachdem die schwierigsten Stellen überwunden waren, entschied der Tourenführer im Bereich des dortigen Schneefeldes, dass der Abstieg am Seil nicht mehr notwendig sei.

Beim Abstieg über das Schneefeld driftete die Gruppe 50-80 m von der eigentlichen Route ab, sodass der Tourenführer entschied nochmals ca 50 m aufzusteigen.

Beim Aufstieg verlor die an letzter Stelle gehende 55-Jährige aus bisher ungeklärter Ursache den Halt und stürzte ca 20 Höhenmeter über Felds durchsetztes Gelände ab und blieb regungslos liegen.

WERBUNG:

Beim Abstieg zu der Verletzten stürzte der Tourenführer ebenfalls ca. 10 m ab und zog sich eine Bänderverletzung zu.

WERBUNG:

Der schwer verletzten Frau wurde von den Männern erste Hilfe geleistet und die Rettungskette in Gang gesetzt.

Auf Grund der Wetterlage war ein direkter Anflug des Notarzthubschraubers nicht möglich, daher wurden die Bergretter an die Nebelgrenze geflogen und diese Stiegen zu der Gruppe auf.

Von der Besatzung des Polizeihubschraubers wurde ein kurzes Wolkenfenster genützt und es konnte eine Crashbergung mittels variablen Tau durchgeführt werden.

An einem Zwischenlandeplatz wurde die Frau von der Besatzung des Notarzthubschraubers übernommen und in die Klinik Innsbruck geflogen, der verletzte Tourenführer wurde ebenfalls mittels Tau geborgen und in das Tal geflogen.

Neben der Bergrettung Ginzling stand das Rote Kreuz, die Beatzungen des Notarzt- und Polizeihubschraubers, sowie Beamte der Alpinpolizei im Einsatz.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]