Neue Fahrerkombinationen für die 911 RSR des Porsche Team Manthey 2014

3.9.2014 Stuttgart. Das Porsche Team Manthey hat die Besatzungen seiner zwei Porsche 911 RSR in der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC neu zusammengestellt. Ab dem nächsten Rennen in Austin/Texas am 20. September wird Richard Lietz (Österreich), in dieser Saison schon Gewinner der 24 Stunden von Daytona, neuer Teamkollege von Jörg Bergmeister (Langenfeld) im 911 RSR mit der Startnummer 91. Patrick Pilet (Frankreich), der bisher mit Jörg Bergmeister gefahren ist, wechselt sich in den fünf noch ausstehenden Saisonrennen mit seinem Landsmann Frédéric Makowiecki im 911 RSR mit der Startnummer 92 ab.

Er ersetzt Marco Holzer (Lochau), der sich auf seine Aufgaben als Test- und Entwicklungsfahrer für Porsche konzentrieren wird.

„Aus taktischen Gründen haben wir die 911 RSR neu besetzt. Damit sind wir für die restlichen Saisonrennen und den Titelkampf in der Sportwagen-Weltmeisterschaft sehr gut aufgestellt“, sagt Porsche-Motorsportchef Hartmut Kristen. „Marco Holzer ist ein exzellenter Test- und Abstimmungsfahrer. Er wird uns für den Rest der Saison als Entwicklungsfahrer für künftige Werks- und Kundensportfahrzeuge unterstützen.“

Der Einsatz von Richard Lietz in Austin hängt davon ab, wie weit er sich bis dahin von den Folgen seines Trainingsunfalls vor gut einer Woche beim Rennen der Tudor United SportsCar Championship in Alton/USA erholt hat. Das Porsche Team Manthey hat für Austin deshalb sicherheitshalber auch noch Nick Tandy (Großbritannien) als dritten Fahrer für den 911 RSR mit der Startnummer 91 genannt.

Nach Austin stehen in dieser Saison noch die Rennen in Fuji/Japan (12. Oktober), Shanghai/China (2. November), Bahrain/Vereinigte Arabische Emirate (15. November) und Sao Paulo/Brasilien (30. November) im Kalender der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC.

WERBUNG:
Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Wochenmarkt KemptenTop 3 – Empfehlungen im Allgäu 2019
  • Welches sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?
    Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Die Seealpe am Elbsee: Seealpe am Elbsee

    2. Sorg-Alpe 1 – zwischen Wertach und Unterjoch

    3. Mehlblockalpe im Kemptener Wald bei Görisried
    Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:
    1. Starzlachauenbad in Wertach: Starzlachauenbad Wertach

    2. Freibad Bad Hindelang (Naturbad)
    3. Alpenfreibad in Scheidegg: Alpenfreibad Scheidegg
    Badeseen im Allgäu…unsere […]

  • Werdensteiner Moos
  • Das Werdensteiner Moos, nördlich von Immenstadt in Eckarts gelegen, ist das ideale Ausflugsziel für Familien mit Kindern.
    Dieses renaturierte Moorgebiet ist durch einen aufwendig gestalteten Rundwanderweg erschlossen. Ab dem Parkplatz am Gasthof „Zum Haxenwirt“ in Thanners führt der Weg, immer der Beschilderung „Rundweg Werdensteiner Moos“ folgend, um und durch das Moor.

    Der gesamte Weg ist mit Hackschnitzeln […]