Umbau Knotenpunkt Staufner Straße in Lindenberg zum Kreisverkehr ab 25.10.2021

22.10.2021. Vollsperrung B308 vom 25.10. bis 12.11.2021.

Am Montag, 25.10.2021, beginnt das Staatliche Bauamt Kempten im Zuge des Umbaus des Knotenpunktes B 308 / Staufner Straße (St 2383) in Lindenberg mit der Deckenerneuerung des westlichen und östlichen Anschlussbereiches der B308.

Da die Umbauarbeiten am Knotenpunkt und die Deckenerneuerung auf der B308 ab 25.10.2021 parallel zueinander ausgeführt werden, ist vom 25.10. bis zum 12.11.2021 eine dreiwöchige Vollsperrung der B 308 notwendig.

Der voll gesperrte Abschnitt der B 308 erstreckt sich vom Bergfriedhof bis nach Kellershub.

WERBUNG:

Der Bergfriedhof ist während des Vollsperrungszeitraums jeder Zeit über die B308 aus Richtung Scheidegg kommend erreichbar. Kellershub ist zu jeder Zeit über die B 308 aus Richtung Auers kommend erreichbar.

Die vorgesehenen Arbeiten auf einer Gesamtlänge von ca. 1,5 km umfassen sowohl Einbau einer Asphaltbinderschicht als auch den Einbau einer Asphaltdeckschicht. In den Bereichen mit naher Wohnbebauung wird dabei eine lärmmindernde Asphaltdeckschicht verbaut.

WERBUNG:

Nach dem Abschluss der Asphaltarbeiten erfolgt die Herstellung der Bankette, die Montage der Schutzplanken und das Aufbringen der Fahrbahnmarkierung.

Je nach Witterung werden die Hauptarbeiten voraussichtlich am 12.11.2021 beendet. Eventuell notwendige Restarbeiten finden ab dem 15.11.2021 unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung statt.

Die Umleitung für Fahrzeuge aus dem Raum Oberstaufen und Weiler in Richtung Lindenberg, Scheidegg und Lindau erfolgt ab dem Kreisverkehr Auers über die B32 bis zum Kreisverkehr Riedhirsch, dann weiter über die St 2378 nach Lindenberg und Scheidegg bzw. weiter über die B32 in Richtung Lindau.

Aus dem Raum Scheidegg kommende Fahrzeuge werden ab der Liebherr-Kreuzung über die St 2378 bis zum Kreisverkehr Riedhirsch und dann weiter über die B32 bis zum Kreisverkehr Auers umgeleitet. Die Umleitungen sind entsprechend ausgeschildert.

Um zu verhindern, dass sich der Verkehr auf die angrenzenden Gemeindeverbindungstraßen verlagert, sperren die Stadt Lindenberg und der Markt Weiler-Simmerberg die Verbindungsstraßen von der B 308 nach Schreckenmanklitz und die Bergstraße von Lindenberg nach Ruppenmanklitz ab dem Abzweig zum Lindenhof für den Durchgangsverkehr.

Während des Vollsperrungszeitraums werden die Bushaltestellen an der B308 in Manzen und die stadteinwärts gelegenen Bushaltestellen an der Staufner Straße in Lindenberg nicht von der RBA angefahren.

Die stadtauswärtigen Bushaltestellen an der Staufener Straße werden weiterhin durch die RBA angefahren.




    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Wasserburg am Bodensee
  • Wasserburg, zwischen dem Bodensee und den Allgäuer Bergen gelegen, empfiehlt sich als Tagesausflugsziel.
    Die traumhafte Lage am „Schwäbischen Meer“ ist einer der grandiosen Höhepunkte dieser Halbinsel.
    Tolle Aussichten, leckeres Essen am See, direkt am Hafen, und mehr erwarten Euch. Wasserburg gilt nicht grundlos als die „Perle des Bodensees“.
    Der Allgäu-Tipp:
    Fischliebhaber besuchen die Bodenseefischerei Bichlmair (Jägersteig 5 – 88142 […]

  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]