Landratsamt Ostallgäu wird klimaneutral

17.2.2020 Landratsamt Ostallgäu. Zudem tritt der Landkreis Ostallgäu nun dem neu gegründeten Bündnis „klimaneutrales Allgäu 2030“ als Gründungsmitglied bei.

Das Landratsamt Ostallgäu wird klimaneutral. Der Landkreis hat nun erstmals für das Landratsamt eine CO2-Bilanz erstellt, um die Einsparpotenziale zu erkennen. „Wir wollen klimaneutral werden und damit ein starkes Zeichen setzen und ein echtes Vorbild sein“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker.

Die neue CO2-Bilanz ist bewusst thematisch sehr breit angelegt, um möglichst alle beeinflussbaren Bereiche im Landratsamt abzudecken. Beispielsweise wurden in der Bilanz Gebäudeheizung, Stromverbrauch und Fuhrpark ebenso berücksichtigt wie der Einsatz von Recyclingpapier, der Postversand, die Beschaffung von IT-Geräten oder die Anreisewege der Mitarbeiter.

Alle Faktoren zusammengetragen beträgt der jährliche CO2-Ausstoß des Landratsamtes mit 460 Mitarbeitern lediglich rund 800 Tonnen. Zum Vergleich: Ein „Durchschnittsbürger“ ist bereits für rund zehn Tonnen CO2 pro Jahr verantwortlich. „Das Ergebnis unserer Bilanz ist schon ermutigend, aber wir haben noch einiges zu tun“, sagt Landrätin Zinnecker.

„Umfangreiche Maßnahmen ergreifen“

WERBUNG:
WERBUNG:

„Entscheidend ist für uns, vor einer etwaigen Kompensation umfangreiche eigene Maßnahmen zur Reduzierung unseres CO2-Ausstoßes zu ergreifen“, erklärt Zinnecker. Nur der verbleibende, unvermeidliche Rest solle dann kompensiert werden.

Der Landkreis setzt bereits seit geraumer Zeit zahlreiche Maßnahmen zur Reduzierung des Ausstoßes um – beispielsweise den Einsatz von Ökostrom, Bau und Sanierung der eigenen Liegenschaften im Passivhausstandard, den Betrieb einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Landratsamt, den Einsatz von Elektrofahrzeugen im eigenen Fuhrpark oder die Umstellung des Caterings auf bio-regionale Verpflegung.

Ein Großteil des verbleibenden CO2-Ausstoßes geht auf die Anreisewege der Mitarbeiter zurück, weshalb hier besondere Anreize geschaffen werden wie zum Beispiel der Ausbau der Fahrradinfrastruktur.

Da der Landkreis Ostallgäu Klimaschutz und die damit einhergehende Reduzierung des CO2-Ausstoßes als gesamtgesellschaftliche und landkreisübergreifende Aufgabe sieht, tritt das Landratsamt nun auch dem neuen „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ bei, das Anfang der kommenden Woche aus der Taufe gehoben wird.

Werbung:



    Ausflugsziele im Allgäu:
  • Alttrauchburg
  • Die Burg Alt-Trauchburg ist eine der besterhaltenen Burgruinen des Allgäus und ein beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie.
    Nach aufwendiger Erschließung der Ruine lässt sich erahnen, welch mächtige Ausmaße die Burg einst hatte.
    Gerade auch Kinder finden das Entdecken der Ruinenanlage spannend. Informationstafeln zeigen den interessierten Besuchern die bewegte Geschichte der Alttrauchburg auf.
    Einen besonders tollen Ausblick […]

  • Mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau
  • Ein Ganztagesausflug mit dem Schiff von Lindau zur Insel Mainau – das Erlebnis für die ganze Familie.
    Vom Allgäu kommt Ihr für kleines Geld mit dem Bayernticket mit der Eisenbahn nach Lindau. Am Lindauer Bahnhof könnt Ihr das ermäßigte Kombiticket für die Schifffahrt inklusive Eintritt zur Insel Mainau erwerben.
    Der Hafen befindet sich gegenüber des Bahnhofs, lange […]

  • "Römerturm" Burg KemnatBurg Kemnat
  • Die Burg Kemnat, oberhalb von Kaufbeuren im malerischen Örtchen Großkemnat gelegen, ist ein lohnendes Ausflugsziel im Ostallgäu. Fälschlicherweise wird der dortige Aussichtsturm oftmals als Großkemnater Römerturm oder Wartturm bezeichnet.
    Die falsche Bezeichnung „Römerturm“ für den Bergfried stammt übrigens aus dem 19. Jahrhundert und ist heute noch üblich – selbst die Reiseführer bezeichnen ihn als selbigen.
    Der […]

  • Residenz KemptenPrunkräume der Residenz Kempten
  • Eine kleine Sensation, die selbst viele Einheimische nicht kennen, verbirgt sich in der Residenz in Kempten: Die Prunkräume – sie gelten als mit weltweit schönsten Räume.
    Das Vor- und Audienzzimmer, Tag- und Schlafzimmer im späten Régencestil sowie der Thronsaal im Rokoko können dort „erlebt“ werden.
    In einer rund 45-minütigen Führung erfahren die Besucher der Residenz viel […]

  • Unsere Top 3 – Empfehlungen im Allgäu 2020
  • Subjektiv, begehrt und sicher unvollständig – unsere Top 3 Locations im Allgäu:
    InhaltWelche sind heuer unsere Top 3 im Allgäu?Bewirtschaftete Alpen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freibäder im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Badeseen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Freizeitparks im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Bergbahnen im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Ausflugsziele im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Restaurants im Allgäu…unsere Top 3 Empfehlungen:Shopping […]